Kindermund- Schafe scheren

Beim Anblick der schönen Heidschnucken von der lieben Marianne kommt spontan:

„Oh haben die langes Fell, wenn  man die schert, dann kriegt man ganz viel Baumwolle.“

Bei der Befragung sah dieses Schaf nicht davon überzeugt aus:-)

Bildquelle

Advertisements

Über Andrea Kording

Kordingcoaching www.findyourwhy.wordpress.com www.andreakording.de
Dieser Beitrag wurde unter Humor, Kindermund, Leben, Meinung, Menschen, Rumphilosophieren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Kindermund- Schafe scheren

  1. mayarosa schreibt:

    Lach – Baumwolle vom Schaf. Und Schurwolle vom Baum. Oder wie jetzt? – Hast du das Kind denn aufgeklärt? Das mit der Wolle hat ja freundlicherweise eine eingebaute Eselsbrücke.
    Eine Freundin von mir kommt aus einer Schäfersfamilie und fährt regelmäßig nach Hause, wenn Scherzeit ist, helfen. Ich frag‘ die demnächst mal, wie die Schafe das finden. Weil es ist ja auch praktisch, eine Sommerfrisur zu bekommen. Unter dem dicken Fell wird es sonst arg warm in der Sonne 😉

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Maryarosa, ich habe auch lachen müssen… Ich musste sie nicht „aufklären“, sie ist dann doch selber drauf gekommen:-) Und hat mir dann gleich erzählt, wie Schafe geschoren werden, weil sie das schon mal live gesehen hat… Da konnte ICH dann was lernen:-) Sommerfrisur klingt gut, ich glaub, ich muss mal wieder zum Friseur:-) Liebe Grüsse und ein sonniges Wochenende Andrea

  2. werner schreibt:

    und manchmal versucht auch einer aus Schafwolle auch Baumwolle zu machen.
    wie hier zum Beispiel:
    http://flic.kr/p/9w4xNX

    wollige Grüße

    Werner

  3. Kindermund! Immer wieder herrlich! *gg

  4. fudelchen schreibt:

    Finde ich ja lustig 😀
    Kinder halt 😉

  5. minibares schreibt:

    Herrlich, Baumwolle von Schafen, das wäre es.

    Als wir in der Türkei waren, sahen wir die Baumwollfelder und die schon geerntete Baumwolle auf dem Boden liegen.

  6. Elisabeth schreibt:

    Natürlich wurde das Schaf persönlich befragt ~ getrennt voneinander (vom Kind 😉 ), nicht wahr, liebste Andrea!?

    Als ob ein Schaf ein Baum wäre oder solch einem zum Verwechseln ähnlich sähe… 😉

    Allerliebst, trotzdem 🙂
    Fröhliche Herzensgrüße, Elisabeth

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s