Schöne Gedanken – das darf auch mal sein

Jeder Mensch hat das Recht auf schlechte Laune. Man sollte das in die Verfassung aufnehmen.

Georges Simenon

Nein, ich habe keine schlechte Laune, aber wenn ich sie mal hätte, dann dürfte sie auch sein:-) Und jeder Mensch hat übrigens auch ein Recht auf GUTE Laune, das müsste dann gleich der nächste Artikel der Verfassung sein…und alle anderen Gefühle gleich hinterher …  🙂

Bildquelle

Advertisements

Über Andrea Kording

Kordingcoaching www.findyourwhy.wordpress.com www.andreakording.de
Dieser Beitrag wurde unter Gefühle, Leben, Meinung, Menschen, Rumphilosophieren, Schöne Gedanken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Schöne Gedanken – das darf auch mal sein

  1. mayarosa schreibt:

    Liebe Andrea, ich glaube sogar, ohne schlechte Laune gäbe es keine gute und auch umgekehrt. Denn woher sollten wir denn wissen, wie sich gut gelaunt anfühlt, wenn wir nicht auch die Kehrseite der Medaille kennen würden? LG mayarosa

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Mayarosa, das sehe ich auch so… wichtig ist für mich 1. dass ich auch mal schlechte Laune haben darf und 2. nicht darin versinke, ohne wieder herauszukommen… Liebe Grüsse Andrea

  2. werner schreibt:

    DAs ist doch alles längst inder Verfassung drin.
    Die Würde des Menschenist unantastbar.
    Und zu dieser Würde gehörts doch dazu, dass meine Gefühle und mene Befindlichkeiten sein dürfen. Oder etwa nicht?

    gut gelaunte Früße

    Werner

    • andrea2110 schreibt:

      Lieber Werner, wenn Du es so siehst, ja dann stimme ich Dir zu… und schönen Gruss an Deine gutgelaunten Füsse (Freudscher Ver-leser von mir:-) Liebe Lachgrüsse Andrea

  3. werner schreibt:

    Oh je, die unschönen Tippfehler im Kommentar zu deinen schönenGedanken stören hoffentlich weder deine gute Laune noch die deiner Leser!
    🙂

  4. Ja, liebe Andrea, das gehört wirklich in die Verfassung geschrieben, dass jede Verfassung, in der wir uns befinden, gut und richtig ist und sein darf! Was auch immer wir empfinden – ob Schmerz oder Freude –, es ist ein Geschenk, und sein Wert liegt darin, dass es uns zeigt, dass wir lebendig sind. Der Sinn des Lebens ist, all unser Lachen zu lachen und all unsere Tränen zu weinen. Deshalb mein Rat an alle, die das hier lesen: Erlaubt euch zu fühlen, was auch immer ihr fühlt!

    Und das kann eine ganze Menge sein. Hier eine Liste aus meinem Kurs: ABC der Gefühle.

    Alles Liebe,
    Dein Jürgen

    • andrea2110 schreibt:

      Lieber Jürgen, ja genau, das ist das Leben und alles, was wir uns verkneifen oder nicht zulassen, kommt irgendwie ja doch auf uns zurück, meist in „schlimmerer “ und „deutlicherer“ Form… Nutzen wir also den Wegweiser unserer Gefühle und dann haben wir immer weniger Grund zum schlechte-Laune-haben:-) gutgelaunte liebe Grüsse Andrea

  5. theomix schreibt:

    Liebe Andrea,
    stimmt!
    Und das Foto von Georges Simenon ist gut getroffen, gerade im richtigen Augenblick…
    Lieben Gruß, Jörg

  6. ina schreibt:

    na klar, die ganze palette der gefühle, sonst wäre mensch ja gefühlsarm – selbst wenn es nur gute laune ist. und wie könnten wir mitfühlen, wenn wir nicht die ganze bandbreite selbst schon erlebt hätten? ich halte das für ein geburtsrecht, das muss nicht extra in eine verfassung rein.
    liebe grüße!

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Ina, ein Geburtsrecht – schöner Gedanke. Leider darf schlechte Laune eben doch oft nicht sein, entweder erlauben sich die Menschen sie selber nicht oder andere meckern an einem rum deshalb… Liebe Grüsse Andrea

  7. Hase schreibt:

    Liebste Andrea,
    schönes Bild, danke für Deine Gedanken.
    Alles in derGefühlswelt darf sein , wir müssen nur lernen, damit richtig umzugehen und unsere schlechte Laune nicht an Menschen auslassen, die gar nichts dazu können. Ehrlich sein uns selbst gegenüber hilft uns auch die schlechteste Laune zu überstehen.
    Wir sind auf dem besten Weg….. Ich merke, dass ich mir nur selber schade , wenn ich der schlecgute Laune,hten Laune zu viel Macht einräume…
    herzlichst grüßt dich
    Erika

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Erika, das ist ja fast „eine Ode an die schlechte Laune“:-) Ja es ist schön, wenn unsere schlechte Laune nicht andere Menschen betreffen würde; allerdings ist das im Zusammenleben nicht immer möglich- an einem anderen auszulassen, das ist allerdings nicht fair… Ehrlich zu uns selber sein und auch mal ehrlich unseren Mitmenschen sagen zu können: ich habe gerade schlechte Laune, das ist für mich ein guter Weg… Herzliche Grüsse Andrea

  8. Hase schreibt:

    ups, jetzt hat sich die schlechte Laune zu sehr mit reinziehen lassen *grins*

  9. skriptum schreibt:

    Es hat auch jeder Mensch das Recht auf seine eigenen Fehler. Anders lässt es sich nämlich in gewissen Situationen kaum nachhaltig lernen. Er sollte nur die gleichen Fehler nicht immer wieder machen, sondern tatsächlich daraus lernen. Aber das ist leider ein ganz anderes Kaliber! ;o)

  10. lebenist schreibt:

    Liebe Andrea,

    nein – schlechte Laune habe ich sehr sehr selten. Aber wenn ich sie habe, dann sag ich das sofort. Dann sag ich:
    Du, ich hab schlechte Laune. Damit die Menschen dann nicht denken, sie wären der Auslöser 😉

    Viele liebe Grüße von Dori

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Dori, das ist eine gute Art, damit umzugehen, so ist es gar nicht möglich, die schlechte Laune, an anderen auszulassen…:-) Ich zieh mich meistens zurück, wenn es mir nicht gut geht…. wenn das möglich ist… Allerliebste Grüsse Andrea

  11. Elisabeth schreibt:

    Da bin ich ganz bei dir, liebste Andrea! 🙂

    So sind wir Menschen eben… und haben beide Seiten in uns… und dürfen sie auch zeigen… einfach so, weil wir uns lieben, so wie wir sind und auch genauso geliebt werden wollen 🙂

    Allerliebste Herzensgrüße zu dir, Elisabeth

  12. minibares schreibt:

    Wenn ich mir so den Herrn Simenon anschaue, dann weiß ich, wie schlechte Laune ausschaut.
    Ich habe aber selten schlechte Laune. Tatsächlich.

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Babsi, hihi, ja Herr Simenon auf dem Bild veranschaulicht das wirklich sehr sehr gut:-) Schön, dass Du selten schlechte Laune hast, ich auch, wenn mal was ist, dann hab ich keine schlechte Laune, sondern mich beschäftigt einfach etwas oder macht mit nachdenklich/traurig oder ähnliches. DAS darf auch mal sein… und finde ich fast noch wichtiger… Liebe GutelauneGrüsse Andrea

  13. fudelchen schreibt:

    Schlechte Laune zu haben ist menschlich, heute packt mich nur Müdigkeit und so träge bin ich, kommt aber nicht in die Kategorie „schlechte Laune“, sondern in die Warteschlange…denn morgen geht es mir garantiert besser 😀

    Hab einen schönen Abend und herzliche Grüße

    Marianne 😆

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Marianne, oh ja, Müdigkeit kenne ich auch zu gut, meist hab ich nachmittags zwischen 4 und 5 so ein richtiges Energieloch… ist bei mir dann auch keine schlechte Laune, auch wenn es manchmal nervt, dann nicht produktiv sein zu können…;-) Dir einen wachen Tag und herzliche Grüsse zurück, Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s