Eine gute Freundin

Habt Ihr es auch schon mal erlebt, dass Ihr Ratschläge oder Tipps von Freunden- so gut gemeint sie auch waren- nicht anehmen konntet oder Ihr Euch sogar vielleicht angegriffen oder abgewertet gefühlt habt? Ich habe da gestern etwas sehr Schönes erlebt:

Ich sprach mit einer lieben Freundin über ein Thema, das mich zur Zeit sehr beschäftigt, sie hörte aufmerksam und mit viel Verständnis zu und sagte dann: „Du machst das wahrscheinlich schon längst so und wahrscheinlich ist es für Dich ganz selbstverständlich: als ICH in der ähnlichen Situation war, habe ich mich sehr informiert über das Thema und habe dabei gelesen, dass (…) ein gutes Verhalten ist und das für MICH total stimmig. Und ich denke, dass es sicher nicht einfach ist, das immer so durchzuführen. “

Das war echt ein WAOH, ich spürte richtig, sie wollte mir etwas Gutes mitgeben (hat sie auch, der Vorschlag war richtig gut und auch für mich stimmig), sie nahm Rücksicht auf meine Gefühle dabei, sie hat von SICH gesprochen, ist aber trotzdem bei MEINER Siutation geblieben und hat mir damit alle Möglichkeiten gelassen, den Vorschlag anzunehmen oder abzulehnen, zu sagen, dass ich das eh schon so mache oder wie schwer es ist, das zu tun…

Ich versuche auch immer, auf diese Art und Weise Hilfe zu geben – wenn die andere Person überhaupt Hilfe will natürlich nur – und jetzt werde ich das noch ein Stück bewusster tun… Danke, Du liebe Freundin.

Bildquelle

Advertisements

Über Andrea Kording

Kordingcoaching www.findyourwhy.wordpress.com www.andreakording.de
Dieser Beitrag wurde unter Gefühle, Leben, Lieben, Meinung, Menschen, Rumphilosophieren, Schöne Gedanken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Eine gute Freundin

  1. werner schreibt:

    Gute Freundschaft bedeutet manches (besser) zu wissen, und das auch mitzuteilen ohne dabei besserwisserisch zu sein.
    Das beherrscht deine Freundin offenbar.
    Bewahre dir diese Freundschaft.

    • andrea2110 schreibt:

      Lieber Werner, ja das tut sie und da ich das genauso handhabe (bzw. auf jeden Fall immer versuche), merke ich es natürlich auch, wenn sie es tut …:-) Liebe Grüsse Andrea

  2. theomix schreibt:

    Liebe Andrea,
    Das nenne ich
    mit Rat und Tat „ich bin bei dir“ sagen.
    Sehr schön zu lesen. Ermutigend.
    Liebe Grüße, Jörg

  3. Liebe Andrea,

    es gibt wirklich Ratschläge und Vorschläge, die sich wie „Schläge“ anfühlen. Danke, dass Du – beziehungsweise Dein Freundin – uns zeigst, dass es auch anders geht. Immer gelingt das nicht, aber wir können es üben. Ich versuche in meinem Kurs auch so weit wie möglich, einen solchen Ton anzuschlagen (nein, nicht schon wieder „schlagen“) – also besser: Die Dinge in einer Weise zu vermitteln, dass sie jeder so annehmen kann, wie es für ihn passt.

    Alles Liebe,
    Jürgen

    • andrea2110 schreibt:

      Lieber Jürgen, ja das gibt es und auch diese sind meistens natürlich nur gut gemeint… Ist es nicht spannend, einmal zu verfolgen, welche Worte wir so täglich benutzen? Das sagt ganz viel über uns aus und wenn wir uns darüber bewusst werden, wissen wir auch, wie wir wirklich denken und können es ändern… Es ist immer schön, wenn wir die Dinge so formulieren können, dass jemand anderes sie annehmen kann. Schön, dass Du es auch so machst. Alles Liebe auch für Dich, Andrea

  4. minibares schreibt:

    Das war wirklich gut.
    Wenn es immer so leicht wäre…
    Ich versuche es oft auf ähnliche Art, doch immer klappt es vermutlich nicht.

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Babsi (ich weiss gar nicht genau, ob Du überhaupt so genannt wirst, diesen Namen seh ich in Deiner Adresse…), ich finde, wenn wir uns darüber bewusst werden und es versuchen, dann haben wir sehr grosse Schritte getan… und oft ist es auch die geistige Haltung hinter einem Ratschlag, die den Unterschied macht und die ist bei Dir doch genau richtig, oder?;-) Liebe Grüsse Andrea

  5. Elisabeth schreibt:

    Liebste Andrea,

    das beherzige ich auch und tue das, was ich mir von anderen wünsche – nämlich selbst entscheiden zu dürfen und so angenommen werden wie ich bin, ohne Bewertungen meiner Handlungen oder Gefühle. So eine Freundin ist wahrlich sehr, sehr wertvoll.

    Freudige Herzensgrüße zu dir, Elisabeth

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Elisabeth, genauso sehe ich das auch, Du Liebe, das ist der Beweggrund auch für mich, es so zu tun… Ich mag selber entscheiden und ich mag es so angenommen zu werden, wie ich bin. Hatte am Wochenende eine Aufstellung und habe nun „gelernt“, dass ich so sein darf, wie ich bin, um angenommen zu werden… es ging natürlich noch ein bisschen tiefer, aber im Grunde ist das der Kern dessen, was herauskam, höchst spannend:-) Allerliebste Herzensgrüsse Andrea

  6. norderneytagebuch schreibt:

    das ist eine sehr weise und lebenserfahrene freundin, wie sie sich jeder wünscht. und ich bin sicher, dass du ebenso feinfühlig bist und ihr deshalb so eine bereichernde beziehung habt. bewahrt sie euch im bewusstsein für dieses schöne geschenk.
    liebe grüße!

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Ina, ja das ist tatsächlich so und danke für Deine lieben Worte zu meiner Person… Ich glaube an Resonnanz und dass ich Menschen in mein Leben ziehe, die zu dem passen, was ich aussende, also… 🙂 diese Freundschaft ist erst seit kurzem zu einer Freundschaft geworden, wir kennen uns von früher, es ist allerdings ein wunderbares Geschenk und dass auch noch hier vor Ort! Liebe Grüsse an die See, Andrea

  7. lebenist schreibt:

    Liebe Andrea,
    wie schön, solch eine Freundin zu haben.
    Aber solch eine Freundin bist Du ja auch, die nichts aufdrängt, sondern SEIN lässt.
    Mir ist leider auch das Gegenteil passiert. Dadurch habe ich gelernt, mich abzugrenzen, eine wichtige Lernaufgabe!
    Ich wünsche Dir ein bereicherndes Wochenende,
    liebe Grüße von Dori

    • andrea2110 schreibt:

      Danke Dir, Du liebe Dori, das tut gut zu lesen; ich versuche es:-) Mir ist auch schon oft das Gegenteil passiert und denk an meinen Artikel über Feedbackmenschen; ich lasse es mittlerweile gar nicht mehr zu, dass jeder seinen Senf zu meinen Sachen gibt:-) Und ich konzentriere mich auf die positiven Erfahrungen, das macht viel mehr Spass:-) Abgrenzung ist sehr wichtig, für mich auch und ich habe das auch ganz gut gelernt… Das Wochenende war SEHR bereichernd:-) Herzliche Grüsse Andrea

  8. BeaNeu schreibt:

    Liebe Andrea!

    Wie schön, dass Du so eine feinfühlige liebevolle Freudin haben darfst.
    Es ist schon sehr bedeutungsvoll w i e etwas gesagt wird.
    Ich habe in dem Zusammehang auch noch etwas sehr Eindrucksvolles erlebt, was mich gelehrt hat, dass jeder seinen ganz ureigenen Rhythmus hat, und dass die gut gemeinten Ratschläge sicher nicht immer sofort Früchte tragen, aber dennoch abrufbereit bleiben, für den genau richtigen Zeitpunkt: Eine Freundin hatte mir eines Tages mitgeteilt: “ Beate, ich glaube Du hast Angst vor . . . . . „Das konnte ich zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht annehmen. Aber JAHRE später, als ich genau an diesem Punkt angelangt war, da erinnerte ich mich an ihre Aussage, und so öffnete sie mir auch zu diesem späten Zeitpunkt noch die Augen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Beate

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Beate, oh ja , das ist sehr schön… Deine Sicht und Erfahrung der Dinge finde ich ganz wunderbar; toll, dass Du das so kannst, da werde ich auch mal drüber nachdenken… alles hat seine Zeit:-) Einen guten Start in die neue Woche für Dich, liebe Grüsse Andrea

  9. buchstabenwiese schreibt:

    So lasse ich mir auch gerne helfen, liebe Andrea. 🙂

    Wenn ich schon höre „Du MUSST das so und so machen…“, dann regt sich in mir nur Widerstand. Egal wie gut der Rat ist. 🙂
    Und was ich nicht will, das man mir tu… 😉

    Liebe Grüße,
    Martina

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Martina, ja das mit dem „Müssen“… Das kann ich gar nicht leiden. Erschreckenderweise sage ich oft zu mir selber: “ ich muss … das und das machen…“ wenn ich es merke, dann hinterfrage ich mit „muss oder will ich das machen?“ Das klärt sich dann immer ganz schnell:-) Liebe Grüsse Andrea

  10. Emily schreibt:

    Liebste Andrea,
    das hast du sehr schön beschrieben. Wie schnell geschieht es, daß man plötzlich bei sich landet und das eigentliche Anliegen vielleicht aus den Augen verliert. Nämlich, daß da jemand sitzt, um den es wirklich geht. Wie schön, daß du so eine liebe Freundin hast.

    Hab ein schönes Wochenend und liebe Grüße,

    Emily

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Emily, ich finde es so schön, wie Ihr lieben Kommentatoren jeder seinen eigenen Aspekt besonders rauspickt… Ja, das mit dem „eigentlichen Anliegen“ und bei sich selber landen, das ist auch so eine Sache… Das kann schnell passieren und schlecht rüberkommen. Andererseits ist es oft gut, von sich selber zu erzählen, um ein wenig Distanz zur Situation zu bekommen und aus der anderen Perspektive ist man manchmal wieder viel mehr handlungsfähig… Immer im Hinblick auf den, um den es geht! Dir eine tolle neue Woche, ganz liebe Grüsse Andrea

  11. sibylle76 schreibt:

    Hallo Andrea,
    ja, manchmal ist das mit dem „Rat & Tat“ nicht so einfach. Gut, dass es Menschen wie deine Freundin gibt!!
    LG Sibylle

  12. WellnessDame schreibt:

    Liebe Andrea,
    das ist in der Tat einfach wunderschön! Solche Freunde sind wahre Schätze. Auf meinem Gesicht befindet sich gerade ein riesiges, freudiges Lächeln und ich schicke dir ganz viele liebe Grüße!

  13. Hase schreibt:

    Liebste Andrea,
    das ist ein wunderschönes Freundschaftsverhältnis, ich habe das auch kennenlernen dürfen bei einem Menschen, das ist ein kostbares Geschenk. Man fühlt sich angenommen, ernst genommen und geliebt. Gut , eine solche Freundschaft haben zu dürfen. Bewahre sie Dir und sei dankbar dafür (das bist du ja …)
    herzlichst grüßt Dich
    Erika

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Erika, ja das ist ein wunderbares Geschenk, es freut mich sehr, dass auch Du das erlebst. Und ja- ich BIN dankbar, dafür und für noch viel viel mehr… Herzlichste Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s