Schöne Gedanken über den Schlaf

Schlaf ist für mich etwas Heiliges… Wenn ich nicht einschlafen kann oder schlecht schlafe, nachts aufwache oder müde bin und nicht schlafen „darf“, dann werd ich ganz unleidlich… Ein ganz grosser Fehler ist es, mich zu wecken – ok ich schränke das ein bisschen ein: wenn ich abends auf der Couch einschlafe, dann darf „man“ mich wecken, damit ich ins Bett gehe:-) Eine grosse Todsünde  schlechte Idee ist es jedoch, mich tagsüber zu wecken, wenn ich mir mal ein Mittagsschläfchen gönne und mich NACHTS zu wecken, wenn kein wirklich wichtiger Grund da ist…!!!

Würdet IHR jemanden nachts wecken, wenn Ihr selber nicht schlafen könntet? Dieses Thema hatten wir heute morgen, ich bekam das nette Angebot, genau dies tun zu dürfen… Ok, vielleicht bekam ich das nur, weil ich schon oft genug kund getan habe, dass ich genau das niemals tun würde, weil ich es selber ÜBERHAUPT NICHT LEIDEN KANN, geweckt zu werden… Schlaf ist wirklich etwas Heiliges für mich.

Ich liebe es, Menschen beim Schlafen zuzuschauen -natürlich nicht, weil ich nachts nicht schlafen kann, sondern eher, wenn jemand beim gemütlichen Sitzen oder Liegen auf der Couch einfach so einschläft oder mal eine Pause am Tag braucht- da ist soviel Frieden in einem schlafenden Gesicht, die Gesichtszüge werden ganz weich und all die Sorgen und der Stress und Kontrolle fallen weg… da ist nur Friede und ganz viel Vertrauen (in den, der über den Schlaf „wacht“)

Bei Wikipedia fand ich das hier über den Schlaf: „Der Schlaf ist ein Zustand der äußeren Ruhe bei Lebewesen(…)Die Funktion des Schlafes ist noch nicht vollständig geklärt. Sicher ist, dass Menschen und viele Tiere schlafen müssen, um zu überleben, der genaue Grund ist jedoch noch unbekannt. Schlafentzug ist eine verbreitete Foltermaßnahme.“

HA, da steht es ja sogar schwarz auf weiss:-)

Bildquelle

oder so:-)

Bildquelle

Advertisements

Über Andrea Kording

Kordingcoaching www.findyourwhy.wordpress.com www.andreakording.de
Dieser Beitrag wurde unter Gefühle, Humor, Leben, Meinung, Menschen, Rumphilosophieren, Schöne Gedanken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Schöne Gedanken über den Schlaf

  1. Babsi schreibt:

    liebste andrea
    huch, es geht ja schon wieder weiter :))

    also, ich muß sagen ich liebe meinen schlaf auch sehr und besonders diese freiheit, schlafen zu dürfen, wenn ich müde bin.
    allerdings bin ich sehr leicht wieder wach, aus gewohnheit. früher auf ferienlagern war ich im zimmer oft die, die am besten noch laufen konnte und meine freundin weckte mich zb wenn sie aufs klo mußte (das ging ja nicht allein!) oder wenn der nachtdienst gerufen werden mußte…
    vor ein paar jahren konnte ich zum teil nicht schlafen..ich war unruhig und panisch….

    wenn ich morgens eine gewisse zeit habe, in der ich aufstehen MUSS,schlafe ich deutlich unruhiger, werde immer wieder wach.
    in einer fremden gegend brauch ich allgemein weniger schlaf.
    ich wäre so eine, die man nachts anrufen könntge, wenn irgendein problem ist, solangs nicht jede nacht ist und ich halbwegs auf meine 7 stunden komme.
    ich schlafe auch gerne :))) und ruhe mich und meinen körper aus

    allerliebste wachgrüße von babsi

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Babsi, wenn es ein Problem gibt, dann kann mich auch nachts wecken, auf jeden Fall! Ich hatte in den letzten 1 1/2 Jahren ab und zu Schlafstörungen, leichter Schlaf, oft nachts wach usw. Da wird der Schlaf dann immer wichtiger und „heiliger“…:-) Jetzt haben wir an unserem Bett etwas verändert und schlafen wunderbar durch, eine wahre Wonne…:-) Allerliebste Herzensgrüsse Andrea

      • Babsi schreibt:

        und was wenn ich neugierig fragen darf?:)
        bett umgestellt?
        ich hoffe, irgendwie schaffe ich es in der neuen wohnung, dass mein bett näher zum fenster steht.
        ich habs schon in der schule verstanden, meine probleme und ängste zb bei schularbeiten zu verbannen vorm einschlafen lach
        nur bei der matura da gings dann nicht mehr. 🙂
        schön, dass du nun besser schlafen kannst :))
        und nun mach ich auch ein kleines nickerchen 🙂
        liebste nachmittagsgrüße von babsi

  2. minibares schreibt:

    Ich mag es auch nicht, nachts geweckt zu werden.
    Allerdings gerade in der letzten Nacht war ich ab kurz nach 3 Uhr wach. Es war wohl zu warm. Außerdem waren wir gestern abend aus, und da gab es auch Essen. Das sind wir nicht mehr gewohnt, zu später Stunde…
    Wenn ich genau weiß, dass mein Mann auch wach ist, und ich eeeh nicht schlafen kann, dann sprech ich ihn an, und wir reden.
    Aber in dieser Nacht habe ich halt meinen Gedanken freien Lauf gelassen. Manchmal mach ich mir dann sogar das Radio an. Denn er hat ja beim Schlafen sein Hörgeräte nicht an 😉
    Tagsüber schaffe ich es leider nicht, zu schlafen…

    Ein schönes Wochenende ♥

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Babsi, schön dass Du hier kommentierst, herzlich Willkommen! Ja wenn beide nachts wach sind, dann ist reden sogar richtig schön:-) Schweres Essen spät beeinflusst auch meinen Schlaf… Wie ich schon – der anderen- Babsi geantwortet habe, seit wir unseren Schlafplatz verändert haben, schlafen wir jetzt beide richtig tief und durch, Dir einen guten Start in eine schöne Woche, liebe Grüsse Andrea

  3. dori schreibt:

    Oh wie süß – es ist einfach nur schön, einem Baby beim Schlafen zuzusehen 😉

    Nein, ich würde niemanden nachts wecken, nur weil ICH nicht schlafen kann. Die letzten Jahre schlafe ich nicht mehr so gut, werde öfter wach, und entweder lese ich dann oder wenn ich zu müde bin, dann höre ich mir eine Entspannungs- oder Meditations-CD mit meinem Discman (albernes Word) an, meist schlafe ich dann ganz schnell wieder ein.

    Ein schönes Wochenende für Dich von Dori

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Dori, nicht nur Babys:-) wenn ich gar nicht wieder einschlafen kann, dann höre ich auch eine Meditation auf dem Ipod:-), da schlaf ich dann nicht nur wieder ein, sondern tue auch meinem Unterbewusstsein etwas Gutes:-) Eine tolle Woche für Dich und immer gesunden Schlaf, herzlichst Andrea

  4. Emily schreibt:

    Nein, also wenn ich geweckt werde, wachsen mir Haare auf den Zähnen! Dann sitzt auch kein Teufelchen auf meiner Schulter, dann bin ich einer. Wenn ich jemanden wecken mußte, bin ich bisher mit Samthandschuhen an denjenigen gegangen, weil ich mir vorstellen konnte, wie sich jemand fühlt.

    Hab ein schönes Wochenende und einen angenehmen Schlaf liebe Andrea!

    Emily

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Emily, ja ich bin dann auch eher zickig:-) Und ich wecke aus dem Grund auch so ungern andere Menschen und tue es nicht, wenn es nicht sein muss… Dir eine tolle neue Woche und alles Liebe für Deinen Oberschenkel, liebe Grüsse Ândrea

  5. theomix schreibt:

    Liebe Andrea,
    „na dann gute Nacht…“
    Menschen haben im Schlaf meist entspannte Gescihtszüge, das macht es o interessant. Und verjüngt.
    Komm gut durch die Nacht!
    Herzlich, Jörg

  6. Anna-Lena schreibt:

    Jemanden zu wecken würde mir nicht im Traum einfallen. Umgekehrt würde ich sehr unleidlich, wenn mich jemand wecken würde.
    Wenn ich erst einmal schlafe, kann man mich wahrscheinlich wegtragen, so tief schlafe ich. Ich finde, Schlaf ist etwas Wunderschönes, sofern man genug davon bekommen kann.

    Hab eine gute Nacht.
    LG Anna-Lena

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Anna-Lena, willkommen im Club, da bin ich zum Glück ja gar nicht so allein mit meiner Eigenart:-) Wegtragen kann man mich nicht, früher habe ich tiefer geschlafen, vielleicht klappt das ja jetzt auch wieder… Dir auch immer Weg-Tragen-Können-Schlaf:-) herzliche Grüsse Andrea

  7. norderneytagebuch schreibt:

    wer mich nachts weckt, muss schon einen verdammt guten grund haben … sonst sehe ich meinem foto im perso nicht nur ähnlich, sondern bin so, wie ich darauf aussehe 😉 auch wenn ich das glück habe, schlaf jederzeit unterbrechen und dann reibungslos wieder aufnehmen zu können. egal, zu welcher zeit. ist ein geschenk und das weiß ich zu schätzen. und ja, ich genieße auch die siesta, wenn es möglich ist 😉
    liebe grüße und einen schönen sonntag!

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Ina, das gilt für mich genauso… verdammt guter Grund:-) Oh, das ist tatsächlich ein Geschenk, was Du mit Deinem Schlaf hast… Ab und zu mal Siesta tut einfach gut… frühlingshafte Grüsse zu Dir, Andrea

  8. isolde22 schreibt:

    Hallo Andrea,
    das mit dem Einschlafen vor dem TV mach ich auch am Besten. Wenn ich dann anschließend endlich im Bett liege kann ich eeeeewig nicht einschlafen. Oder mein Göttergatte schnarcht soo laut, dass ich Ihn dauernd anschubsen muß, damit er leise ist.
    Dann kann ich wieder nicht schlafen weil mich das ärgert. *seufz*
    Einen schönen Sonntag wünscht dir Isolde

    • andrea2110 schreibt:

      Hallo Isolde, oh je, das ist ja ein Teufelskreis. Also meinen muss ich nur leicht anschubsen und sagen: Du schnarchst, dann dreht er sich sofort um und hört auf… dann muss ich mich gar nicht erst ärgern…;-) Gesunden tiefen Schlaf wünsche ich Dir, liebe Grüsse Andrea

  9. buchstabenwiese schreibt:

    Liebe Andrea,

    tagsüber kann ich eher nicht schlafen. Dafür aber sehr gut beim Fernsehen, ab einer gewissen Uhrzeit. 🙂 Da werde ich auch nicht so gerne geweckt, es sei denn, es geht ins Bett. 🙂
    Ansonsten kommt es drauf an. Wenn mich Herr Buchstabenwiese jede Nacht wecken würde, nur weil er nicht schlafen könnte, dann wäre ich auch etwas kratzbürstig, aber wenn es mal eine Ausnahme ist… ich werde sowieso sehr leicht wach. Und es kommt drauf an, wie man geweckt wird. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Martina, ich kann leider tagsüber sehr gut schlafen, d.h. ich habe oft nachmittags so ein richtiges Energieloch; z.Zt. kann ich es mir leisten, dem nachzugehen und mit Entspannungsmusik- oder ähnlilchem eine halbe Stunde tief und fest wegzunickern; mache ich auch nicht jeden Tag, aber manchmal eben… danach bin ich wie ein neuer Mensch…

      Und Du schreibst noch was Wichtiges zum Thema Geweckt-werden; es kommt drauf an, WIE man geweckt wird! Oh ja, da stimme ich Dir voll und ganz zu 🙂 Liebe Grüsse Andrea

  10. werner schreibt:

    Du schreibst: „Ein ganz grosser Fehler ist es, mich zu wecken “
    Dann wird dir das hier bestimmt gefallen:

    Stör´ nicht den Schlaf der liebsten Frau, mein Licht!
    Stör´ ihren zarten, zarten Schlummer nicht.

    Wie ist sie ferne jetzt. Und doch so nah.
    Ein Flüstern – und sie wäre wieder da.

    Sei still, mein Herz, sei stiller noch, mein Mund,
    mit Engeln redet wohl ihr Geist zur Stund.

    (Christian Morgenstern . 1871 – 1914)

    🙂

  11. andrea2110 schreibt:

    Lieber Werner, Du hast recht: DAS gefällt mir ausserordentlich… einfach wunderschön und trifft es ganz genau….vielen Dank dafür…Liebe Grüsse Andrea

    • werner schreibt:

      DenChristian Morgenstern hab ich eigentlciherst vor kurzem für mich so richtig entdeckt. und ich muss sagen, er hat viele wunderschöne Texte. lohnt sich mal mehr davon zu lesen.
      Vor dem einschlafen zum beispiel als Anregung für Träume:

      Der Traum der Magd

      Am Morgen spricht die Magd ganz wild:
      »Ich hab heut nacht ein Kind gestillt –

      ein Kind mit einem Käs als Kopf –
      und einem Horn am Hinterschopf!

      Das Horn, o denkt euch, war aus Salz
      und ging zu essen, und dann -«

      »Halt’s –
      halt’s Maul!« so spricht die Frau, »und geh
      an deinen Dienst, Zä-zi-li-ê!«

      🙂

  12. gokui schreibt:

    Hallo,

    nein ich würde niemanden wecken, nur weil ich nicht schlafen könnte. Ich wüsste auch gar nicht wen und warum ? Es macht überhaupt gar keinen Sinn noch jemanden zu wecken.
    Ohnehin kommt es ganz selten vor, daß ich noch wach liege oder mitten in der Nacht wach werde und dann auch nicht gleich wieder einschlafen könnte. Wenn dem aber so ist, wünsche ich mir, einen Menschen ( schlafend ) neben mir liegen zu haben, an den ich mich dann „kuschele“ um so wieder meinen Frieden, wenn auch wach, zu finden.

    Richtig wach werde ich übrigens auch nur sehr schwer. Es muß dann wirklich etwas ganz außergewöhnliches passieren, bevor man mich überhaupt wach bekommt. Es muß aber aber auch einen winzigen und klitzekleinen Moment geben, wo man mich wach bekommt, welcher kurz vor dem Tiefschlaf liegt. Erwischt man diesen Punkt und macht mich dann wach, sollte man sich sicher sein, daß wirklich was wichtiges passiert ist.
    Denn wenn nicht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s