Erlaubst Du Dir, glücklich zu sein?

Wir folgen nie den Verlierern, nur den Gewinnern.
Warte also nicht länger darauf, dass die anderen glücklich sind,
um Dir die Erlaubnis zu geben, selbst glücklich zu sein.
Sie brauchen Dich, um zu lernen, glücklich zu sein.

Claudia Rainville, „Metamedizin, Jedes Symptom ist eine Botschaft.“

Bildquelle

Advertisements

Über Andrea Kording

Kordingcoaching www.findyourwhy.wordpress.com www.andreakording.de
Dieser Beitrag wurde unter Gefühle, Leben, Lieben, Meinung, Menschen, NLP, Rumphilosophieren, Schöne Gedanken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Erlaubst Du Dir, glücklich zu sein?

  1. WellnessDame schreibt:

    Ich habe einmal ein total liebes Sprüchlein im Stammbuch meiner Mutter gefunden:
    „Sei wie die Biene, so fröhlich und heiter, dann kommst du leicht im Leben weiter.“ 🙂
    Liebe Grüße, Martina

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Martina, das ist ein sehr passender Spruch, vielen Dank dafür… Er klingt wirklich „leicht“ und fröhlich, fröhlich-leichte liebe Grüsse zu Dir, Andrea

  2. Babsi schreibt:

    liebste andrea
    das buch klingt ja wirklich interessant :))

    ich habe immer gedacht, ich kann nur glücklich sein, wenn andere mich glücklich machen bzw es mir erlauben. ´dadurch hab ich meinec aufmerksamkeit weg gelenkt von mir und dem, was in und um mich ist.
    glück fängt schon im kleinen an…je mehr ich augen und herz öffne, desto mehr entdecke ich.
    ich mache auch gerne andere glücklich, das wiederrum kommt zu mir zurück :))
    viele ´kleeblattgrüße zu dir , liebste andrea
    von babsi

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Babsi, ja das Buch ist echt spannend, interessant, lehrreich und einfach toll; es ist faszinierend, die Zusammenhänge zwischen Seele und Körper zu lesen anhand von sehr vielen Beispielen aus Ihrer Praxis… Ja, Glück fängt im Kleinen an und eigentlich müsste man es gar nicht suchen, denn es ist immer vor unserer Nase…:-) Das mit dem „sich-Glücklichsein-selber-erlauben“, das ist ein grosses Thema und ich sehe das bei vielen Menschen; ich hatte früher viel davon, heute ist noch immer ein Rest davon da, nicht immer, aber ab und zu… ich arbeite dran:-)
      Deine Einstellung finde ich toll, auch mir macht es Freude, anderen eine Freude zu machen… Und über Deine Kleeblattgrüsse freu ich mich ganz besonders, vielen lieben Dank dafür, allerliebste Glückschenkgrüsse Andrea

  3. Hase schreibt:

    Liebste Andrea,
    danke Dir für Deinen schönen Beitrag. Ich habe auch gelernt, mich selbst glücklich zu machen und das gelingt mir immer besser und besser. Niemand außer mir ist dafür zuständig.
    Das Glück liegt in Dir und nicht in den Dingen….. mit etwas Übung kann man das lernen und das greift auch auf andere über, wenn man glücklich und zufrieden durch den Alltag geht…. Natürlich darf auch mal schlechte Laune sein, künstlich soll das Glücklichsein nicht aufgesetzt werden. Manchmal dauert es auch etwas, wenn ich morgens nicht gut drauf bin, öffne ich in Gedanken meinen Notfallkoffer und habe Anregungen , wie ich das ändern kann, mir was Gutes tun, sei es nur , die Gedanken in eine andere Richtung zu lenken , oder schöne Musik hören…. tanzen, singen….. so vieles, was man sogar in die Arbeit integrieren kann und das LEben wird bunter.
    herzliche Grüße
    Erika

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Erika, ich danke Dir für Deine wunderbaren Gedanken zu diesem Thema; ja über das Glück haben wir schon oft geschrieben, wie wir es finden, wo es ist und was wir dafür tun können (Der Notfallkoffer klingt SEHR interessant für mich, habe morgens auch oft „Anlaufschwierigkeiten“) Dieser Gedankengang, was ich mir erlaube, glücklich sein, erfolgreich sein usw, den finde ich schon länger spannend – manchmal gibt man sich selber nicht die Erlaubnis, weil es jemand anderem aus unserem Umfeld nicht gut geht oder weil wir aus irgendeinem Grunde denken, es stände uns nicht zu… Ist sehr hilfreich, darüber mal in Ruhe nachzudenken… Alles Liebe für Dich, Andrea

  4. Elisabeth schreibt:

    Liebste Andrea,

    wow, das ist stark, das gefällt mir!
    Oh, ich habe immer noch sehr viel zu lernen… danke dir! Das Leben ist eine Schule, die manchmal sehr hart ist…

    Allerliebste Herzensgrüße, Elisabeth

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Elisabeth, ja das ist sehr stark, diese Frage hat sehr viel Energie… wie ich schon Erika schrieb, beschäftige ich mich da sehr stark mit zur Zeit…und es ergibt sehr positive Ergebnisse… Das wünsche ich Dir auch von Herzen, Andrea

  5. Ulrike Sennhenn schreibt:

    Hallo Andrea,

    ja, das hat schon was … selbst zum Vorbild zu werden 😉
    Ich habe eine Freundin, die führt aus meiner Sicht betrachtet ein „Bilderbuchleben“ … jedesmal, wenn wir uns sehen, denke ich: toll, das ist irgendwie wie im Märchen. Beim letzten Treffen vor zwei Wochen hat dann irgendwas „klick“ gemacht bei mir. Das ist nicht wie im Märchen, das ist REAL und das ist toll und … wenn SIE so ein Leben hat, dann „darf“ ich das auch!!! 🙂 Das hört sich vielleicht etwas seltsam an, aber so waren meine Gedanken … und bei mir das, glaube ich grad, ein großer Schalter, den ich mir da umgelegt habe mit der Erlaubnis: ich darf mir so ein Leben auch gönnen!

    Und schon SCHEINE ich in einem anderen Leben zu landen … ich glaube, weil ich vieles, was vorher auch schon da war, jetzt ganz anders wahrnehme und viel mehr „zugreife“. Ohne jemand anderem etwas wegzunehmen …

    Sonnige Sonntagsgrüße aus Düsseldorf-Ost 🙂
    Ulrike

    • andrea2110 schreibt:

      Hallo liebe Ulrike, das sind ja tolle Erkenntnisse, die DU da hattest; ja ich finde das Thema auch sehr spannend und bereichernd… ich darf… glücklich sein… erfolgreich sein… mich weiterentwickeln… usw. Wenn ich DAS verinnerliche, dann geht richtig die Post ab:-) Ich freu mich sehr, dass das für Dich jetzt so funktioniert, einfach toll. Herzliche Grüsse Andrea

  6. werner schreibt:

    klar ist’s erlaubt, glücklich zu sein.
    Und wenn man dieses Glücklichsein weiter schenkt, kommt’s meistens auch wieder zurück.
    Deshalb: http://flic.kr/p/9j8UQ

    • andrea2110 schreibt:

      Danke, lieber Werner, ich mag ich soooo gern Wunderkerzen… und ich kann Dir aus Erfahrung sagen, dass es für viele Menschen gar nicht so klar ist, glücklich sein zu dürfen… Schön, dass DU es für Dich weisst!!! Liebe Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s