Hab Deine eigene Überzeugung…

Glaubt mir nicht,
überprüft alles und probiert es aus.
Und wenn ihr für euch selbst herausgefunden habt,
dass etwas für euch gut und förderlich ist,
dann folgt ihm.
Und wenn ihr für euch selbst herausgefunden habt,
dass etwas für euch nicht gut oder förderlich ist,
dann lasst es bleiben.

Buddha

Bildquelle

Advertisements

Über Andrea Kording

Kordingcoaching www.findyourwhy.wordpress.com www.andreakording.de
Dieser Beitrag wurde unter Gefühle, Humor, Leben, Lieben, Meinung, Menschen, NLP, Rumphilosophieren, Schöne Gedanken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Hab Deine eigene Überzeugung…

  1. WellnessDame schreibt:

    Oh, das klingt aber sehr schön, treffend und weise!
    Vielen lieben Dank und liebe Grüße,
    Martina

  2. Elisabeth schreibt:

    Ja, so mache ich das, liebste Andrea! 🙂

    Genau so… ohne, dass Buddha mir das hätte sagen brauchen… 🙂 aber aus seiner Feder bestärkt mich das, und ich habe schon lange begonnen, mich umzuschauen, was mir gut tut und was ich für mich verwenden möchte.
    Jetzt lese ich ein schönes Buch, endlich habe ich Zeit dazu – es ist ein Lehrseminar von Milton Erickson, sehr, sehr spannend…

    Allerliebste Herzensgrüße zu dir, Elisabeth

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Elisabeth, so mache ich das auch und ich fahre ganz grossartig damit! Ich habe auch ein wunderbares Buch von Milton Erickson, Die Lehrgeschichten… vielleicht ist es dasgleiche Buch? Hat mich sehr beeindruckt… Allerliebste Herzensgrüsse auch zu Dir, Du Liebe, Andrea

  3. Sehr treffende Worte!

    Danke!

  4. Ulrike schreibt:

    Hallo Andrea,

    was für schöne Zeilen von Buddha 🙂
    Anfangs fand ich das schwer, mit der Zeit habe ich großen Gefallen daran gefunden: mir meinen Glauben so „zurechtzubasteln“, wie er mir gefällt. So hab ich irgendwann einmal den Glauben „Ich kann mich bei einem Mann so dämlich anstellen wie ich will, wenn er der Richtige für mich ist, werd ich ihn nicht vergraulen können.“ entwickelt.
    Genau so ist es auch gekommen … und was HAB ich mich dämlich angestellt *kicher*

    Und so geschieht jedem ganz individuell nach seinem Glauben … faszinierend zu beobachten! Auch bei sich selbst 😉

    Liebe Grüße, Ulrike

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Ulrike, ich fand das immer schon leicht, mir meinen eigenen Glauben zusammenzubasteln, hab mir das aber nie wirklich richtig selber erlaubt… also ich hatte fast ein schlechtes Gewissen dabei… Das habe ich heute nicht mehr, ich stehe zu dem, was ich glaube und ich komme damit in meinem Leben sehr gut voran… an Deine Geschichte bzgl. Männer kann ich mich noch gut erinnern:-) Schön, dass es heute anders ist:-) Liebe Grüsse Andrea

  5. Emily schreibt:

    Ganz wunderbar treffend liebe Andrea! Auch, wenn einem vielleicht so manches Mal der Mut dazu fehlen sollte, loszulassen von Dingen, die einem nicht gut tun. So sollte man es dennoch wagen. Denn es kann doch nur besser werden!
    Liebe Grüße an dich, Emily

  6. theomix schreibt:

    Liebe Andrea,
    natürlich mach ich das, sofort, ich glaub kein Stück, dass das von Buddha ist. Und ich überprüfe es auch. Moment…
    Nö, nix. Woher immer. Ob es älter als 15 Jahre ist?
    Genug gemeckert. Aber Buddha wollte es ja 😉
    Die eigene Überzeugung kann einen tragen. Und die Ehrfurcht vor dem Leben ist eine wichtige Hilfe.
    Herzliche Grüße, Jörg

    • andrea2110 schreibt:

      Lieber Jörg, ich habe es aus einem sehr seriösen Buch (nicht aus dem Internet) und es scheint mir doch authentisch… aber wichtig ist für mich wieder einmal die Aussage, die meine Gedanken komplett trifft. Ich kann von Lehrern und von meinen Mitmenschen viel lernen, annehmen tu ich das, was zu mir passt. Und das ist für mich ein der grössten Freiheiten des Menschen… Herzliche Grüsse zu Dir zurück, Andrea

      • theomix schreibt:

        Liebe Andrea,
        jetzt waren die Schleusen geöffnet, aber sonst bei. ich mir auf die Zun.., du glau… gar nich., wie das mit dem Ringelna.. in den Fing… gezu… hat… 🙂
        Nein, nein, sonst ist alles in Ordnung mit mir… 😉

        Ich finde das auch den Vorteil nach dem ersten Lebensdrittel, dass mein Lernen selbstbestimmt ist.
        Herzlichen Dank und gute Grüße vom Asbach an den Rhein
        Jörg

        • andrea2110 schreibt:

          Lieber Jörg, auch mir gefällt es, dass ich mein Lernen selbst bestimme, d.h. manchmal kommt mir das Leben dazwischen und gibt mir eine Lektion… Aber die hab ich dann ja auch irgendwie angezogen, also ist es doch wieder meins:-) Herzliche Grüsse vom Rhein, Andrea

  7. Babsi schreibt:

    ´liebste andrea

    da bin ich grade mittendrin: wahrnehmen, was für MICH Gut ist. denn das ist nicht immer automatisch das, was anderen gut tut. ich kann in niemanden hineinsehen.
    dennoch ist für mich der erfahrungsaustausch extrem wichtig, so sehe ich, welche möglichkeiten es gibt 🙂

    allerliebste grüße zu dir von babsi

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Babsi, ja was für jemand anderes gut ist, muss nicht für mich gut sein und umgekehrt. Es ist sehr spannend, das rauszufinden, findest Du nicht auch? 🙂 Dazu braucht es auf jeden Fall Erfahrungsaustausch, ich brauche auch immer wieder mal neues „Input“, um herauszufinden, was mir gut tut oder eben auch mal nicht. Als ich mich im Sommer auf Stellen beworben habe, kristallisierte sich im „Ausschlussverfahren“ immer mehr heraus, was ich auf gar keinen Fall mehr wollte und wo ich hin will und jetzt auch gehe. Dazu im Januar mehr:-) Das waren ganz wichtige Schritte auf meinem Weg… Allerliebste Herzensgrüsse Andrea

  8. Lilo schreibt:

    Liebe Andrea,

    genau so sollte es sein. Blinder Glaube schadet nur 🙂

    Alles Liebe,
    Lilo

  9. norderneytagebuch schreibt:

    genau so …
    liebe grüße!

  10. BeaNeu schreibt:

    Ein sehr weiser Rat, den ich immer besser lerne in die Tat umzusetzen.
    Für das neue Jahr wünsche ich Dir nur das Beste und davon reichlich.
    Bis zum fröhlichen Wiederlesen:
    Beate

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Beate, ja ich habe im Laufe meines Lebens gelernt, das so aktzeptieren zu dürfen… und es macht richtig Spass… Dir auch alles Liebe für das Neue Jahr und wir lesen uns, Andrea

  11. werner schreibt:

    Seit Freitag kein neues Stichwort für einen Kommentar?
    Nun, da muss ich halt in alten Beiträgen stöbern…

    Und da finde ich den Buddha.
    Ei sit ja schon interessant wie nah die Religionen und Weltanschauungen oft zusammen liegen.
    Knapper als bei Buddha lese ich es bei Paulus: „Prüfet alles, das Gute behaltet!“ (1Thess 5,19-21)

    Gruß

    Werner

    • andrea2110 schreibt:

      Lieber Werner, ich schrieb doch in meinem Ö3-Beitrag, dass ich erstmal weg bin. Seid gestern Abend spät bin ich wieder zuhause. Schön dass Du mich vermisst hast und schön, dass Du gestöbert hast…Paulus formuliert es auch sehr schön, danke. Liebe Grüsse Andrea

  12. werner schreibt:

    Oh Andrea,
    wer sagt denn dass ich DICH vermisst habe?
    Vielleicht hab ich nur deine Beiträge vermisst, weil die mir immer so eine gute Gelegenheit geben, mich in Wort und/oder Bild zu produzieren?
    *lachlaut*
    Im Ernst: Schön, dass du wieder da bist und offenbar eine erfolgreiche Zeit hattest!
    Werner

    • andrea2110 schreibt:

      Lieber Werner, ICH sage das *lach-frech*… und der Beweis ist: ICH BIN ja meine Beiträge:-) Schön, dass Du Dich freust, dass ich wieder da bin. Freue mich immer sehr über Deine Kommentare… Ja, meine Zeit war sehr erfolgreich, danke, ich bin sehr zufrieden mit mir und das ist für mich nicht selbstverständlich. Liebe Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s