Weihnachten

2008 habe ich noch DAS HIER über Weihnachten gedacht und gefühlt und wie geht es mir heute? Die liebe Dori hat in einer weiteren Blogparade gefragt, was mir Weihnachten bedeutet. Nun verbringe ich mein erstes Weihnachten in Düsseldorf, nach 13 Jahren das erste Weihnachten in Deutschland und  vor allem das erste Mal ohne Arbeiten an den Feiertagen. Hat Weihnachten für mich nun eine andere Bedeutung?

Wenn ich lese, was mir schon 2008 Weihnachten bedeutet hat, kann ich sagen, dasselbe bedeutet es mir heute auch noch: Mit den Liebsten zusammen sein, ein schön geschmückter Weihnachtsbaum, Kinderlachen und Geschenke – ja ich liebe Geschenke, und für mich gehört das zu Weihnachten dazu, sie müssen nicht riesig sein, aber es macht mir selber Spass, mir etwas Schönes auszudenken für die Menschen, die ich beschenken möchte. Und dieses Jahr habe ich viel mehr Menschen, die ich beschenke und es  ging mir ganz leicht von der Hand und es war auch kein Einkaufs-Stress, sondern hat richtig Spass gemacht. Die Geschenke dann schön zu verpacken und ein paar liebe Worte auf eine Karte dazuzuschreiben, das verbindet mich mit den Menschen und weckt in mir Weihnachtsstimmung.

Ich habe fröhlich wunderbare Plätzchen gebacken (Vanillekipferl sind sooo lecker und so einfach zu machen) und war mit grossem Spass Schlitten fahren, wir haben unser Olivenbäumchen weihnachtlich geschmückt und einen schönen Weihnachtsbaum in der Wohnung. Ich war mehrmals und mit verschiedenen lieben Menschen auf dem Weihnachtsmarkt. Das allles, die wunderschöne Weihnachtsbeleuchtung und dazu mein geliebter Schnee wecken in mir Weihnachtsstimmung.

Weihnachten hat für mich auch immer ein wenig mit Heimweh, Sehnsucht und Nachdenklichkeit zu tun. In der Schweiz war ich viel zu weit weg, um mit meiner Familie zu feiern. Jetzt werden wir uns zum Teil am 25.12. sehen, das ist sehr schön. Dieses Weihnachten ist für mich noch mit viel Neuem verbunden und manchmal kommt auch das Alte – berechtigterweise – wieder ein bisschen hoch. Es war und ist ein grosser Teil von mir und da ist es verständlich und in Ordnung, auch einmal „Heimweh“ zu haben. Ich weiss, dass ich jetzt hierher gehöre, und ich weiss auch, dass Weihnachten hier so richtig schön werden wird. Auch das weckt in mir Weihnachtsstimmung.

Und ich habe seltsamerweise auch „Heimweh“ nach meiner Heimatstadt, etwas das ich höchst selten habe und hatte. Und deshalb fahren wir heute am 23. dorthin, um auf den Weihnachtsmarkt zu gehen. Seit jeher ist das DER Tag, um Freunde und Bekannte zu treffen, das ist DER Tag, um sich auszutauschen, Spass zu haben und Menschen zu sehen, die man ganz lange nicht mehr gesehen hat. Und ich freu mich SEHR darauf! Weihnachtsstimmung!

Ich weiss, dass jetzt die Chance da ist, alte Traditionen zu überdenken und/oder zu pflegen und wunderbare neue Traditionen zu beginnen. Es ist ein Weihnachten des Ausprobierens, des Übergangs und das entspricht auch genau meinem Weg und meiner Entwicklung und ich sehe diesen Übergang in vielen Systemen auf der Welt, bei vielen Menschen auf der Welt; das Alte passt nicht mehr so richtig, das Neue ist noch nicht fertig geformt, aber schon auf dem absolut richtigen Weg.

Ich wünsche Euch von Herzen ein fröhliches, besinnliches, lichtvolles, ein friedliches und liebevolles Weihnachtsfest und alles Liebe für Euren Weg.

Bildquelle

Advertisements

Über Andrea Kording

Kordingcoaching www.findyourwhy.wordpress.com www.andreakording.de
Dieser Beitrag wurde unter Gefühle, Leben, Meinung, Menschen, Rumphilosophieren, Schöne Gedanken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Weihnachten

  1. Babsi schreibt:

    liebste andrea
    das ist so ein schöner post von dir und irgendwie hab ich das gefühl, als sitzt du vor mir….ich habe nun wirklich die augenzugemacht und wunderschöne bilder gesehen. ich seh dem morgigen tag gemischt entgegegen aber habe diese zeit nun so genossen, dass ich mit viel positiver energie in den tag gehe…so wie ich jeden tag jetzt hier hatte. etwas melancholisch werde ich auch immedr zu dieser zeit, weil mir ein familienleben dann doch etwas fehlt. ich fühle mich in der zeit dort am wohlsten, wo ich wirklich echte liebe und freundschaft wahrnehme.
    dieses jahr habe ich auch zum ersten mal gebacken…mit vanillekipferl fing ich an, dann kamen mürbteigplätzchen dazu. meine mutter, die jahrelang nicht mehr gebacken hatte, hat dann marzipanringe und rumkugeln gezaubert…ich versuchte zimtsterne…aus der meine eigene kreation-zimtbusserln-enstanden…das gab zusammen einen bunten teller und meine freundinnen waren begeistert von meinem geschenk…schön einpacken mußte es meine mutter.
    auch ich liebe geschenke, besonders persönliche liebe karten. dieses jahr habe ich es selber leider nicht geschafft aber in meinem herzen denke ich an die menschen, die mir lieb geworden sind, auch an dich, und lasse den zauber wirken
    mit gaaanz lieben gedanken an dich wünsch ich dir und deinen lieben einen wunderschönen weihnachtszauber :)))
    von herzen alles liebe von babsi

    ps: und wenn du daran denkst biiiittteee eine große ladung schnee nach wien…es sieht nicht gut aus :(((

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Babsi, die Weihnachtstage waren sehr erfüllt und ich habe gar nicht mehr gebloggt. Ich hoffe, Du hattest einen schönen Weihnachtsabend und genau die Weihnachtsstimmung, die Du Dir gewünscht hast… Deine Gedanken sind sehr berührend und auch ich verbinde gerade Weihnachten mit Menschen, bei denen ich Liebe und Freude und Optimismus spüre… Alles alles Liebe für Dich und der Schnee schmilzt hier auch schon wieder zusammen, Andrea

      • Babsi schreibt:

        liebste andrea
        das freut mich sehr, dass du so eine erfüllte zeit hattest und da darf das bloggen ruhig mal ruhen 🙂
        bei mir bin immer eher ich die einzige, die weihnachten gerne mag…das macht mich immer etwas traurig, dennoch ich hab fpür mich die zeit gut genützt und blieb locker, entspannt..bei mir.
        ganz ganz liebe schneegrüße von babsi

        • andrea2110 schreibt:

          Liebste Babsi, das ist schade, dass Du die Einzige bist, aber dafür kennst Du doch noch ganz viele Menschen, die Weihnachten gern haben, nämlich mich und Elisabeth und Dori und die anderen vielen lieben Blogger und Bloggerinen… Vielleicht war Dir das ja ein kleiner Trost. Es hört sich für mich so an, als hättest Du was wunderbares für Dich draus gemacht… Herzlichste Schneegrüsse Andrea

  2. mayarosa schreibt:

    Liebe Andrea,
    ich hoffe, dein Tag in deiner alten Heimant (Bielefeld?) hat dir richtig viel Spaß gemacht und du hast dort das gefunden, was du dir gewünscht hast. Wünsche dir schöne Festtage in friedlicher wohliger Stimmung. LG mayarosa

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Mayarosa, ja ich bin in Bielefeld geboren, habe mal in Krefeld 2 Jahre gelebt, bin 13 Jahre in der Schweiz gewesen und lebe jetzt in Düsseldorf…:-) Wir mussten leider umkehren an dem Abend vom 23., weil wir schon VOR der Autobahn im Stau standen und die Verkehrsnachrichten endlos… Es war ok, wir sind dann am 25. in Bielefeld bei den Familien gewesen, das war auch sehr schön… Danke für Deine lieben Wünsche, ich hoffe, Ihr hattet es auch schön und friedlich, liebe Grüsse Andrea

  3. sibylle76 schreibt:

    Liebe Andrea,
    ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest und ruhige Feiertage!!
    LG Sibylle

  4. Dori schreibt:

    Liebste Andrea,

    ich habe eben noch darüber nachgedacht – voriges Jahr – dieses Jahr. Es ist wirklich sehr viel passiert – bei Dir im Außen ja sehr deutlich zu sehen 🙂

    Irgendwo habe ich gelesen, wir sollten uns jeden Tag darauf besinnen, unsere Liebe zu verschenken und unser Licht strahlen zu lassen, nicht nur an Weihnachten. Aber gerade in diesen Tagen rücken die Familien und die Menschen, die zusammen gehören, wieder ganz nah zusammen, und das finde ich sehr sehr schön.

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Weihnachtsfest in Deiner „neuen Heimat“,

    von Herzen, Dori

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Dori, oh ja da ist unglaublich viel passiert, da hast Du recht:-) Ich bin auch der Meinung, JEDEN Tag mit Liebe zu begehen, trotzdem hat die Weihnachtszeit ihren ganz besonderen Zauber… Für mich war es etwas ganz Besonderes, mit der Familie zusammenzusein… Danke für Deine lieben Wünsche und ich hoffe, Du hattest auch schön Feiertage und musst jetzt nicht zu streng arbeiten. Alles Liebe für Dich, bis bald, Andrea

  5. Elisabeth schreibt:

    Liebste Andrea,

    sehr berührt lese ich deine Zeilen… Ja, all das ist Weihnachten… und du lasst dich fröhlich und mutig auf das Neue ein. Alles ist anders… und doch gibt es da etwas, was beständig ist und etwas, das neugierig ist, neugierig genug, sich für das Leben zu öffnen und Leben zuzulassen…

    Auch bei mir ist heuer alles anders… und trotzdem wunderschön… große Freude ist in mir… Weihnachten nur mit dem Liebsten… *lächel* das erste Mal ohne Familie… und auch das ist wichtig und war ein guter Schritt für mich… ein Schritt in meine Unabhängigkeit und Selbstständigkeit… aber das alles hat viele Gründe, viel könnt ich hier nun schreiben…

    Dennoch schließe ich, weil ich noch den Schokobehang anbringe an meinen Zimmerpflanzen 🙂 und ich sende dir innige Weihnachtsgedanken und -wünsche!
    Zauberhafte Weihnachten für dich, du Liebe – von Herzen, Elisabeth

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Elisabeth, wie unterschiedlich unsere Weihnachten sind, Du das erste Mal OHNE, ich das erste Mal wieder MIT Familie…alles hat seine Zeit:-) ich hoffe, Dein Fest war so schön wie das meine….Alles alles Liebe für Dich von Herzen, Andrea

  6. BeaNeu schreibt:

    Liebe Andrea!
    Ich wünsche Dir von Herzen ein wndervolles Weihnahtsfest im Kreise Deiner Lieben.
    Beate

    • andrea2110 schreibt:

      Danke, liebe Beate, das wünsche ich Dir – nachträglich – auch… und eine schöne Zeit zwischen den Tagen und einen guten Rutsch in ein glückliches Neues Jahr, herzliche Grüsse Andrea

  7. Ulrike schreibt:

    Liebe Andrea,

    1986 hatten wir in Düsseldorf zuletzt „weiße Weihnacht“ … es schaut doch so aus, als hättest DU den Schnee mitgebracht 🙂

    Ich hoffe, Du hattest und hast gerade wunderschöne Weihnachten in der neuen Heimat und im Kreis Deiner Lieben. Dieses Jahr ist es sicher AUCH aufgrund des Schnees bei ganz vielen Menschen ganz anders gekommen als geplant … bei mir hat eine hartnäckige Erkältung und mein gestern krank gewordener Sohn auch vieles kurzfristig verändert. Aber deswegen ist es nur anders … keinesfalls schlechter 😉

    Liebe Grüße, Ulrike

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Ulrike, ja es scheint wirklich so… ist doch gut, oder?:-) Ja ich hatte sehr schöne Weihnachten im neuen und im (ganz) alten Zuhause… Ich hoffe, Du bist wieder gesund und Dein Sohn auch und Ihr hattet trotz allem ein schönes Weihnachtsfest… Herzliche Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s