Schöne Gedanken – Bücher

Bücher lesen heißt,
wandern gehen in ferne Welten,
aus den Stuben, über die Sterne.

Jean Paul

Ja, ich liebe Bücher, seit ich lesen kann und ich bin immer wieder begeistert über die Geschichten, das Wissen und die Freude, die sie mir schenken; schon als kleines Mädchen habe ich mit alle 2 Wochen in der fahrenden Leihbücherei 6-8 Bücher ausgeliehen und hab einige davon in der Zeit sogar zweimal gelesen.

Meist kann ich mich mit den Hauptpersonen so sehr identifizieren, dass ich manchmal richtig Verlust und ein wenig „Abschiedsschmerz“ spüre wenn ich ein Buch fertig gelesen habe; bei traurigen oder rührenden Stellen vergiesse ich Tränchen und bei lustigen, fröhlichen Stellen lache ich laut. Bei „schlauen“ Büchern spitze ich meinen Bleistift und vieles wird markiert, damit ich es wiederfinde…

Ich kaufe mir auch immer wieder mal neue Bücher, obwohl ich noch gar nicht alle „alten“ gelesen habe… In meinem neuen wunderbaren riesigen Bücherregal hab ich ein so tolles System, dass ich jedes Buch in Sekundenschnelle finde… Da wo meine Bücher sind, da bin ich zuhause. Bücher erheitern, trösten, beschäftigen, unterhalten, begeistern, berühren, langweilen, inspirieren, motivieren, erzählen, lehren … werden zu Freunden … Bücher finden mich oft in dem Moment, in dem ich sie „brauche“ … Bücher verändern sich sogar … ja -wenn ich nach Jahren ein Buch noch einmal lese, dann stehen da plötzlich ganz andere Dinge drin oder es wirkt auf mich ganz anders:-) Hatte ich schon erwähnt, dass ich Bücher liebe?:-)

Bildquelle

Advertisements

Über Andrea Kording

Kordingcoaching www.findyourwhy.wordpress.com www.andreakording.de
Dieser Beitrag wurde unter Gefühle, Leben, Meinung, Menschen, Rumphilosophieren, Schöne Gedanken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Schöne Gedanken – Bücher

  1. Schlossgeist schreibt:

    Liebe Andrea,
    Lesen und Bücher sind etwas Tolles, ich hab früher als Kind immer unter der Bettdecke mit der Taschenlampe gelesen, wenn ich eigentlich schlafen sollte 😉 Heute schaff ich es nicht mehr so richtig für mich, Bücher zu lesen, dafür lese ich gemeinsam mit meiner Liebsten in einem Buch auf der Liege im Garten oder lese den Kindern etwas vor (manchmal bekomme ich es auch vorgelesen ). Also, du siehst: Bücher sind wirklich toll ;-)) Einen lieben Lesegruss vom Schlossgeist

    • andrea2110 schreibt:

      Lieber Schlossgeist, ja im Bett hab ich auch immer noch ganz lange gelesen… und vorher hat mir immer mein Vater vorgelesen, das war immer was ganz Besonderes für mich… Gemeinsam Bücher lesen? Geht das? Wie schön…Das probiere ich auch mal… Und vorgelesen bekomme ich auch immer noch mal gern, ich lese allerdings auch sehr gerne selber vor… Liebe Lesegrüsse Andrea

  2. theomix schreibt:

    Ja, ja und nochmals ja. Ich stimme so zu, liebe Andrea, das mir nix mehr einfällt…
    Liebe grüße, Jörg

  3. BeaNeu schreibt:

    Hallo liebe Andrea!
    Mir geht es ganz genauso wie Dir in Bezug auf Bücher:-)
    Könnten von mir sein, Deine Zeilen 😉
    Ganz liebe Grüße:
    Beate

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Beate, 🙂 Da hab ich ja ein paar richtige Bücherwürmer hier als Leser, denen es wie mir geht… toll, ein wunderschönes sonniges Wochenende für Dich, Andrea

  4. Anna-Lena schreibt:

    Liebe Andrea,
    ich kann mir ein Leben ohne Bücher gar nicht vorstellen. Und Bücher zu schreiben, ist noch mal eine andere, aber wunderbare Erfahrung.

    Liebe Grüße
    ins Wochenende,
    Anna-Lena

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Anna-Lena, das kann ich mir gut vorstellen, als Kind wollte ich immer selber Bücher schreiben… Eines Tages wird das noch Wirklichkeit… Liebe Grüsse und einen tollen Sonntag für Dich, Andrea

  5. Liebe Andrea,
    hier finden sich ja so einige Bücher-Würmer zusammen … mir geht es ebenso, DU hast es ganz fantastisch beschrieben … nur gehen mir langsam die Regale aus … da muss ich mir überlegen, vielleicht mal wieder einige Bücher auszusortieren … was mir allerdings schwer fällt … oft greife ich zu einem Buch (auch mit System im Regal geordnet) und schlage einfach auf … es fasziniert mich immer wieder auf’s Neue, dass gerade das was ich dann lese genau in diesem Moment wichtig und richtig für mich ist … meine Devise in Sachen Büchern: „Ein Jedes kommt zur rechten Zeit.“ …
    herzliche und sommerliche Grüße – nach Düsseldorf –
    Doris

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Doris, dann geht es Dir ja wirklich auch wie mir… ja die Bücher kommen immer im rechten Moment, das zu beobachten ist manchmal schon richtig lustig:-), herzliche Grüsse und einen schönen Sonntag für Dich, Andrea

  6. Anita schreibt:

    Du hast es genau in die Worte gefasst, die ich auch über Bücher schreiben würde. Bücher sind wie Freunde, sind da und erzählen einem Geschichten, trösten, berühren, muntern auf, lassen Dich weinen. Einfach herrlich und unverzichtbar.
    Liebe Grüsse
    Anita ( die all ihre Freunde nun für einen anstehenden Umzug gut verpacken muß)

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Anita, ich merke- Du empfindest es genau wie ich… Bücher sind Freunde und ich hab da ein paar, die hab ich schon zig-Male gelesen und ich bin immer wieder völlig in der Geschichte und leide und freue mich mit… Liebe Grüsse und alles Gute für Deinen Umzug, Andrea

  7. Babsi schreibt:

    liebste andrea
    ich bin leider weniger ein wurm, obwohl wenn ich einmal gefangen bin dann hat es mich auch im bann. im mom lese ich fast nur themenbezogene sachbücher und die fesseln mich kaum, sodass ich immer sehr lang brauche. vielleicht sollt ichs mal wieder mit nem roman versuchen, voller spannung und dramatik :))
    allerliebste sonntagsgrüße zu dir, nun sinds nicht mal mehr 2 wochen :)))

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Babsi, nicht jeder kann ein Wurm sein und Du bist ja auch schon ein Mauserl…:-) In meiner Zeit während der Kurse hab ich auch nur Sachbücher gelesen und fand die sehr spannend. Ab und zu aber mal „leichte Kost“ tut auch gut, zwischendrin konnte ich all die schlauen Bücher nicht mehr sehen und hab mir einen wunderbaren Roman gegönnt und den dann sehr flüssig und im Stück gelesen… Bücher, die mich nicht fesseln, kann ich auch nicht lesen, dann sind es – trotz Thema- nicht die richtigen für mich… Allerliebste Sonnengrüsse zu Dir und bis bald:-) Andrea

  8. Elisabeth schreibt:

    Liebste Andrea,
    Bücher sind wunderbar… wunderbare Begleiter… Gefährten… die mit mir durch Dick und Dünn gehen… Ich habe Bücher für alle Gelegenheiten und nehme immer wieder das Buch zur Hand, das mir gerade gut tut. Ganz gleich, ob ich es noch gar nicht oder bereits mehrmals gelesen habe… 🙂
    Allerliebste Herzensgrüße zu dir, Elisabeth

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Elisabeth, ja wunderbare Begleiter, das hast du schön ausgedrückt… Ich wünsche Dir immer wieder Spass und Freude mit alten und neuen Büchern, allerliebste Sonnengrüsse Andrea

  9. Mamü schreibt:

    Du hast noch mehr gelesen als ich, liebe Andrea? 😯
    Ich dachte, das geht gar nicht. 😉
    Ich habe mir alle vier Wochen in der Bücherei 10 Bücher ausgeliehen und sie auch alle gelesen. 🙂

    Das hast du so schön beschrieben. Gefällt mir sehr.

    Diesen Abschiedsschmerz, den kenne ich auch. Da liest man wie irre, um endlich zu erfahren wie es ausgeht, kann es kaum abwarten und am Ende ist man dann traurig, weils zu Ende ist, weil man die Figur(en) so lieb gewonnen hat. Das zeichnet für mich auch ein besonders gutes Buch aus, wenn Figuren so liebevoll „gezeichnet“ wurden. 🙂

    Dein Büchersystem… öh, da würde ich ja gerne mehr drüber erfahren. Vielleicht kann ich meins noch verbessern.
    Fehlende Regale kann es wohl nicht ersetzen, oder? *seufz*

    Liebe Grüße,
    Martina

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Martina, ja scheint so… aber ich lese schon lange nicht mehr soviel… Damals war ich viel allein und da hat es sich so ergeben… Die Bücher waren meine Freunde und das, was Du beschreibst, das geht mir genauso; ich lese ganz schnell, weil ich wissen will, wie es ausgeht und dann bin ich traurig, dass es vorbei ist:-) Ja, das ist für mich auch ein gutes Buch, wenn ich die Menschen richtig vermisse…

      Nein, mein System kann leider keine fehlende Regale ersetzen. Ich hab hier ein so tolles riesiges Bücherregal und hab beim Umzug auch aussortiert; und dann hab ich – für mich- themen oder typen-mässig eingeräumt…Also alle „Lebensratgeber zusammen, alles über berufliche Weiterbildung zusammen, Gedichtbände, usw. wie gesagt, für MICH ist es logisch und da ich es eingeräumt habe, finde ich die Bücher auch schnell… Liebe Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s