Der Wahnsinn geht weiter…

Gestern morgen bin ich bestens gelaunt aufgestanden, ich wollte mein Auto endlich anmelden; ich bin offiziell angemeldet, sämtliche – vorher abgeklärte- Formulare hatte ich endlich in meiner Hand, die Unbedenklichkeitsbescheinigung und sogar die EG-Typenbescheinigung kam pünktlich aus der Schweiz in meinen neuen Briefkasten, ich hatte die Bestätigung des letzten TÜV’s gefunden und sah schon mein Auto mit dem neuen Kennzeichen (Wunschkennzeichen, bereits ausgesucht und online reserviert)…freute mich richtig drauf, bis dann…

… Ich fuhr zum Strassenverkehrsamt, bekam an der Information eine Nummer und fiel fast hintenrüber, NR. 186 (die werd ich nie mehr vergessen) und darunter stand ernsthaft: „Es warten 87 Personen vor Ihnen.“ Dass ich in der Wartezone einen Sitzplatz bekam, grenzte an ein kleines Wunder, wenn ich gewusst hätte, wie lange das wirklich dauert, wäre ich zwischendurch nochmal weggefahren…12.25Uhr… die ersten 1 1/2 Stunden hab ich mein Handy „aufgeräumt“, Backgammon drauf gespielt, mir Notizen für eventuelle Blogbeiträge gemacht, mir meine nächsten Termine angeschaut, Leute geguckt und immer mit einem Auge auf der Nummeranzeige… Nach 2 Stunden wurde mir ein wenig langweilig, ich konnte auf dem harten Stuhl kaum noch sitzen und mein Sitznachbar begann ein Gespräch mit mir… über Ämter, die Reihenfolge der Nummern auf der Anzeigetafel und… Fussball, ja soweit kommt es, dass ich mit wildfremden Menschen über Fussball rede… wir waren uns zum Glück über alles einig:-)

Die letzten Nummern wurden zu einer Art Countdown, zumal immer noch irgendwelche anderen Nummern dazwischen geschoben wurden, endlich komm ich dran, lande bei einer sehr gebräunten (Typ Grillhähnchen) Blondine älteren Jahrgangs, die auf meine Unterlagen schielt, sieht, dass es um eine Anmeldung eines ausländischen Autos geht und schon stöhnt: “ Ach Du Schande.“

Ich ziehe trotzdem fröhlich ein Formular nach dem anderen aus meinem Mäppchen, als ich die EG-Typenbescheinigung hervorholte, begann der Horror: „Das ist nicht gültig, da ist kein Stempel drauf.“ Nach den 3 Std. Wartezeit waren meine Nerven nicht mehr ganz die Besten. „Es ist doch hier unterschrieben, soll ich jetzt das Formular zurückschicken, damit die noch einen Stempel draufmachen?“ Fast schon trotzig kam ein „Es ist aber kein Stempel drauf.“ zurück.

Dann kam die Frage nach dem TÜV, ich zeigte ihr stolz den Beweis,  Pustekuchen „Sie brauchen den DEUTSCHEN TÜV.“ Das kann ja wohl nicht wahr sein, der TÜV ist im Januar diesen Jahres gemacht worden, gilt ein Schweizer TÜV denn hier gar nichts oder füllen wir SO unsere Staatskassen wieder oder soll so die Wirtschaft angekurbelt werden???

Sie rannte mit jedem meiner Formulare zu einer Kollegin, um sich abzusichern, ob alles ok sei, sehr kompetent, das erklärte wohl auch die langen Wartezeiten … Dann fuhr sie zur Hochform auf: „Haben Sie denn kein COC-Papier?“ „???, wenn Sie mir sagen, was das ist, dann kann ich Ihnen vielleicht sagen, ob ich das habe oder nicht.“ „Das brauchen Sie. Ohne können Sie Ihr Auto nicht anmelden.“ „Äh, ja aber WAS IST DAS?“ „Das ist auch so ein Papier.“ kam da sehr schlau zurück. „OK, WO bekomme ich denn so ein Papier?“ “ Beim Hersteller.“ Aha, da waren wir ja immerhin der Sache etwas näher gekommen. In den Online-Seiten des Strassenverkehrsamtes, auf denen ich mich vorher informiert hatte, nachdem einen GANZEN Tag lang niemand ans Telefon ging, stand von DIESEM Papier mal gar nichts. „Also muss ich nochmal wiederkommen und mich wieder hier anstellen?“ „Kommen Sie morgens gleich, wir machen um halb 8 auf, wenn Sie sich um 7 anstellen, dann dauert es nicht so lange.“ flüsterte sie mir verschwörerisch zu. „Oder möchten Sie einen Termin machen?“ Kurz zögernd, weil ich nicht einschätzen konnte, wie lange es dauert, dieses Papier zu bekommen, machte ich dann aber doch einen  Termin und fragte: “ Können  Sie nicht wenigstens meine Daten schon mal eingeben, damit das dann beim nächsten Mal schneller geht?“, diese Frage wurde auch abgeschmettert, ich hätte sie echt erwürgen können in ihrer dummdreisten   höflichen, kompetenten Art.

Zuhause angekommen, landete ich dann in der Fiatniederlassung hier in der Region, wie wunderbar, die waren freundlich, hilfsbereit, kompetent und ich hab dann bei Fiat Deutschland in Franfurt so ein Formular bestellt, kostet schlappe 75 Euro (wenn ich es bei meinem Schweizer Händler bestellt hätte, hätte es ähnlich viel gekostet und er hätte es erst in ITALIEN bestellen müssen. *kopfschüttel*), und ich bekam nach dem Telefonat sogar eine SMS-Bestätigung auf mein Handy…

Jetzt werd ich mein Auto beim TÜV anmelden, hoffen, dass das Formular rechtzeitig ankommt und halt mein Auto erst nächsten Montag anmelden… Geduldige Grüsse an alle meine Leser…

Bildquelle

Advertisements

Über Andrea Kording

Kordingcoaching www.findyourwhy.wordpress.com www.andreakording.de
Dieser Beitrag wurde unter Amtsschimmel, Düsseldorf, Humor, Leben, Menschen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Der Wahnsinn geht weiter…

  1. sunny11178 schreibt:

    Hilfe, hilfe, hilfe….!!!! Dummheit und Behördenwahnsinn kennen wirklich keine Grenzen… Du Ärmste! Aber lass dich nicht unterkriegen…
    Alles Liebe und ein dickes Bündel Nerven,
    Sunny

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe sunny, ja es ist unglaublich… Nein, ich lass mich nicht unterkriegen, nehm mir ab und zu nen Anfall und unternehme den nächsten nötigen Schritt, Montag ist deadline, das hab ich mir selber geschworen…:-) Starke-Nerven-Grüsse Andrea

  2. Liebe Andrea,

    bitte nicht böse sein, doch ich hab‘ mich gerade echt „schlappi gelacht“. SORRY, doch du schreibst einfach so schön … was für ein Aufwand … und was für Kosten … und was für eine Bürokratie … da wünsche ich dir, dass diese Odyssee bald ein Ende nimmt …
    von Herzen
    Doris

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Doris, na klar darfst Du Dich schlapp lachen, hätte ich auch gemacht:-) Die einzig schöne Nebenwirkung dieser Odysee ist, dass ich was zu schreiben habe und meine Leser was zu lachen:-) Liebe Grüsse Andrea

  3. theomix schreibt:

    Supa! Deutschlands fröhliches A****gesicht…
    Willste nicht lieber ein Auto hier kaufen??
    Liebe Andrea,
    müsste heute nochmal ein Exodus stattfinden, dann wird das Volk Gottes durch ein deutsches Amt irren. Da gehen ja 40 Jahre im Nu herum…
    Weiterhin viel Geduld und gute Nerven!
    Herzliche Grüße
    Jörg

    • sunny11178 schreibt:

      Lieber Jörg, spätestens bei dieser Vorstellung werf ich mich endgültig weg vor Lachen… Vor allem, weil mir jetzt noch Noahs Arche einfällt. Ob Noah es je geschafft hätte, für jedes Tier eine Genehmigung zur Mitnahme zu erhalten? Welche Impfpässe hätte er gebraucht? Und welche Quarantänevorschriften hätten gegolten? Wir wären alle längst ausgestorben, hätte man das alles unter deutschbehördliche Oberaufsicht gestellt… 😉
      LG und nix für ungut, liebe Andrea,
      Sunny

    • andrea2110 schreibt:

      Lieber Jörg, zu spät, was mach ich dann mit meinem jetzigen Auto, das darf ich nämlich jetzt ein Jahr lang nicht veräussern…aber pssst…:-) Ich lach mich kaputt über Deine Geschichte, danke für den Lacher… herzlichst Andrea

  4. Mamü schreibt:

    Boah, da wird mir ja schon beim Lesen schlecht, liebe Andrea.
    Da muss man aber schon Zuhause tagelang Ommmmmmmmmmmmmms gesummt haben, um die Ruhe zu behalten.

    Gibt es eigentlich keine kompetenten Menschen mehr?
    Ein früherer Kollege von mir hat immer gesagt: „Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen wo es steht.“ Irgendwo muss doch klar stehen, was man in deinem Fall für Unterlagen braucht. Das muss einem doch VORHER jemand sagen können, bevor man sich 3 Stunden anstellt! Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaah.

    Ommmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm, ich bin ruhig und gelassen, ommmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm. 😉

    Dass man für ein Auto, das in Deutschland angemeldet ist, auch einen deutschen TÜV braucht, das leuchtet mir allerdings irgendwie ein, da jedes Land sicher seine eigenen Kriterien hat, die erfüllt werden müssen.

    Am besten gefällt mir die Aussage: „Das ist auch so ein Papier.“ :mrgreen:

    Ich würde mal sagen, du solltest den Behörden sehr dankbar sein. Sie tragen dazu bei, dass du immer besser wirst, dich in Geduld zu üben. 😉

    Liebe Grüße,
    Martina

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Martina, zwischenzeitlich geht mir die Geduld aus; dann kotz ich mich bei irgendjemandem aus, dann beruhige ich mich, dann schreib ich drüber und dann mach ich weiter mit dem, was nötig ist… Das mit dem TÜV würde ich verstehen, wenn ich in Timbuktu gewohnt hätte, aber in der Schweiz? Echt übertrieben und Geldmacherei… Naja, der Termin ist gemacht, weiter gehts… Liebe Grüsse Andrea

      • Mamü schreibt:

        Oh, ich hoffe, du verlierst jetzt nicht deinen Humor, liebe Andrea. 😯

        Was den TÜV angeht, ich denke nicht, dass man da Ausnahmen machen kann. Den TÜV aus dem und dem Land erkennen wir an, aber aus Timbuktu auf keinen Fall? Hmmm, bestimmt geht da nur Entweder wird es anerkannt oder nicht. Ach, ich weiß auch nicht. Behörden und ihre Vorschriften. Nicht immer sind sie logisch.

        Liebe Grüße,
        Martina

        • andrea2110 schreibt:

          Liebe Martina, nur kurze Strecken lang:-) Ich meinte mit Timbuktu und Schweiz einfach ein „zivilisiertes“ Land mit gleich hohen Standards. Das Auto ist jetzt eh schon in der Werkstatt, also brauch ich nicht mehr rumzudiskutieren und mich ärgern, was sein muss, muss sein… Liebe Grüsse Andrea

  5. Sylvia schreibt:

    Halt durch !

    Du siehst, mein erster kraftvoller Gruß an dich war offenbar dringend notwendig !

    Nerven wie Drahtseile wünscht dir für die nächste Wochen
    Sylvia

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Sylvia, *lach*, das ist sensationell, ich danke Dir, genauso fühle ich mich auch:-) Danke für die Nervendrahtseile, die nehm ich mir jetzt und somit wird am nächsten Montag alles gutgehen! Zack bum peng, liebe Grüsse Andrea

    • Schonzeit schreibt:

      oh ja. Das kenne ich auch. Hätte mir ja auch schon mal einfallen können. 😉

      Ich drück dir die Daumen, Hase.

  6. Schlossgeist schreibt:

    Liebe Andrea,
    … und am Montag nächster Woche lachst du einfach über den ganzen Mist, du hast es dann geschafft und kannst es hinter dir lassen. Nimms sportlich und halt durch 😉 Ich wünsch dir die besten Nerven und ab und zu kotzt du dich dann einfach aus, wenns sein muss. Ich hab so eine Anmeldung von einem aus den USA importierten Fahrzeug selbst mal mitgemacht und kann dich seeeeehr gut verstehen 😉
    Liebe Grüsse vom Schlossgeist

    • andrea2110 schreibt:

      Lieber Schlossgeist, ich kann ja jetzt schon über einiges lachen…und mit der ganzen Unterstützung hier geht es noch viel besser. Tut auch gut, auf Menschen zu treffen,die einen verstehen, dann gehts sowieso sofort wieder bessser…:-) Liebe Grüsse Andrea

  7. Emily schreibt:

    Liebe Andrea,
    das hast du toll geschrieben. Ich wünsche dir von Herzen weiterhin Nerven wie Drahtseile.

    Emily, mit einem breiten Grinsen im Gesicht 🙂

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Emily, ich hoffe nur, das Grillhähnchen liest hier nicht, dann krieg ich bestimmt noch als Strafe ein Zusatzdokument aufgebrummt:-) Danke fürs Schreib-Kompliment, liebe Grüsse zu Dir, Andrea

  8. zentao schreibt:

    Liebe Andrea
    alles im Lebeb vergeht…auch dieser Alptraum…nimm es als eine Lebensprüfung und wachse daran.
    solltest Du….dennoch irgendwann doch noch ausrasten…mein Mitgefühl und Verständniss ist mit Dir
    Liebe Grüsse zentao

    • andrea2110 schreibt:

      Lieber zentao, danke Dir für Dein Mitgefühl. Ich bin zwar wieder gelassen und mache einfach das, was nötig ist, aber als heute morgen der Mann in der Werkstatt wieder anfing, ich bräuchte eine Generaluntersuchung- also mein Auto- usw., da stellten sich mir doch leicht die Nackenhaare wieder hoch:-) Alles wird gut, ich weiss es, ich weiss nur noch nicht genau, WANN:-) Liebe Grüsse Andrea

  9. Babsi schreibt:

    liebste andrea
    ich hab eher das gefühl, die werden darauf getrimmt, die normal-nicht-beamten ´fertigzumachen. wahrscheinlich sollen sie schon vorher aufgeben, dann haben die schnarchnasen weniger arbeit.
    deer beweis dafür, dass man nicht unbedingt etwas wissen muß, um da rein zu kommen. oder haben die diese tolle dame vielleicht sogar aus einem anderen job geholt?
    du liebe behalt neben dem papierkram ja die nerven 🙂 únd denk dran, spätewstens beim posting wird darüber gelacht.

    liebste geduldige aufmunterungsgrüße von babsi

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Babsi, hihi, da bringst Du mich aber zum Lachen; danke. Ich habe keine Ahnung, wonach diese Leute eingestellt werden; wenn wir mal ehrlich sind, ist es ja auch nicht gerade ein Traumjob, was die sich da alles anhören müssen und immer so „Erbsenzählerei“ und kleinlich, das macht sicher wenig Spass… Heute kriegt das Auto seine Untersuchung, Freitag TÜV, alles ist in Arbeit für den grossen Tag der neuen „Beschilderung“:-) Liebste Grüsse Andrea

  10. Erika schreibt:

    liebste andrea,
    ach du liebe güte………………….das ist die kehrseite von deiner positiven veränderung, es bewahrt dich vor höhenflügen ……
    ich habe letzte woche auch wegen einer mahnung die wir für die kosten eines leihwagens, den mein sohn wegen eines unverschuldeten unfalls bekam telefonate geführt und recherchiert, dabei kam heraus, dass die versicherung die nummer nicht zuordnen konnte und deswegen das geld für den leihwagen nicht bezahlte. die autovermietung hat das an den anwalt weitergegeben und uns die kosten in rechnung gestellt. ich konnte einiges aufklären und hoffe, dass das geregelt wird. ich war hinterher froh, als sich die herren von avis bedankten für meine recherche, einer sagte, er hätte das in seiner 20jährigen laufbahn noch nicht erlebt.
    ich habe dabei gemerkt, zu was ich doch fähig bin und habe etwas mehr geduld als früher aufgebracht
    ich wünsche dir gute nerven und viel geduld weiterhin
    vielleicht entschädigt dich ja das, was deinem herzen guttut
    herzlichste grüße
    erika

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Erika, dann werd ich beim nächsten Mal den Papierkram einfach an DICH weitergeben:-) Ja, Geduld und Dranbleiben sind gefragt in solchen Angelegenheiten. Da freu ich mich, dass Du die Sache aufklären konntest… Ich werde hier für den Nervenkrieg mehr als entschädigt:-) Allerliebste Grüsse Andrea

  11. Pingback: „Sonstige Dienstleistungen“ | Lieben und Leben in Düsseldorf

  12. Pingback: Kennzeichen D :-) | Lieben und Leben in Düsseldorf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s