Unbedenklichkeitsbescheinigung

Ich rufe am Haupt-Zollamt in Düsseldorf an (weil ich, um mein Auto anzumelden, es erst verzollen muss und ausserdem brauch ich noch Formular EG und E21 und ne Tüv-Untersuchung, aber DAS ist eine andere Geschichte und keine lustige), es meldet sich Herr Jansen*, ich sage:

„Guten Tag, ich möchte mein Auto von der Schweiz nach Deutschland überführen und brauche eine Unbedenklichkeitsbescheinigung.“ Herr Jansen*:“ Oh da muss ich Ihnen jemand geben, der davon etwas versteht.“ und verbindet mich weiter. Es meldet sich Frau Heising*, ich sage:

„Guten Tag…. Unbedenklichkeitsbescheinigung.“ Frau Heising*: „Ich weiss, was Sie meinen, aber ICH kann das nicht machen. Ich verbinde Sie mal mit Frau Schmitt.“ und verbindet mich weiter. Es meldet sich Frau Lütker*, ich sage:

„Guten Tag… eigentlich sollte ich mit Frau Schmitt verbunden werden, aber ich möchte mein Auto… Unbedenklichkeitsbescheinigung.“ Frau Lütker*: „Hier gibt es keine Frau Schmitt und ich kann Ihnen das auch nicht ausstellen. Ich verbinde Sie mal weiter.“ und verbindet mich weiter… an Herrn Jansen*,

ich sage: „Ich glaube, wir hatten eben schon mal gesprochen… ich suche immer noch jemanden, der … Unbedenklichkeitsbescheinigung.“ Herr Jansen* verbindet mich mit einem weiteren Herrn, Herrn Gutmensch*,

ich sage: “ Guten Tag… schon ein paar mal hin und herverbunden, bla bla, Unbedenklichkeitsbescheinigung.“ Und da passierte es, Herr Gutmensch konnte mir tatsächlich eine Auskunft geben: „Da brauchen Sie Ihren Pass, Ihre Ab-und Anmeldung, die Fahrzeugpapiere und kommen Sie bis 15.30 hier bei uns vorbei, und gratis ist das Formular auch.“

Ganz euphorisch bedanke ich mich bei Herrn Gutmensch und frage vorsichtshalber noch:“ Sie sind doch in der Dingsdastrasse* oder?“ Erstaunen am andere Ende: „Äh, nein, wir sind in der Soundsostrasse*. Die Dingsdastrasse ist doch in Düsseldorf.“ „Äh, ja ich bin ja auch in Düsseldorf.“ „Na, ICH bin in Krefeld- Uerdingen.“ Wir lachen beide und es stellte sich heraus, dass ich bei der ganzen Hin-und Her-Verbinderei tatsächlich beim Zollamt in Krefeld gelandet war… Er hat mir dann netterweise noch die richtige Telefonnummer und Adresse des für mich zuständigen Zollamtes in Düsseldorf im Netz rausgesucht und ich hab mich bedankt mit einem „Sie wissen einfach mehr als die Anderen.“:-)

(alle Namen* sind frei erfunden, die „Redaktion“)

Bildquelle

Advertisements

Über Andrea Kording

Kordingcoaching www.findyourwhy.wordpress.com www.andreakording.de
Dieser Beitrag wurde unter Amtsschimmel, Düsseldorf, Humor, Leben, Menschen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Unbedenklichkeitsbescheinigung

  1. sunny11178 schreibt:

    Ojeoje… Wie gut, dass du noch nach der Straße gefragt hast! Ich hoffe, es hat dann alles geklappt!
    Alles Liebe und hab ein schönes Wochenende, an dem du dich hoffentlich von den Behördenstrapazen erholen kannst!
    Sunny

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Sunny, ja das war sehr schlau von mir, ich lerne ja täglich dazu, nochmal nachzufragen…:-) Mein Wochenende wird wunderschön, das weiss ich, danke Dir für die lieben Wünsche und Dir auch ein Sonnen-Sommer-Wochenende, Andrea

  2. skryptoria schreibt:

    Wenn das kein klares Argument dafür ist, den Personal-Apparat massiv einzuschränken, dann weiß ich es auch nicht … ;o)

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe skriptum, das sehe ich auch so… DAS war aber wenigstens lustig und erfolgreich, die anderen Amts-Gänge sind teilweise alles andere als lustig und noch weniger erfolgreich, zum Glück hab ich Zeit… Geduldige Grüsse und ein schönes Wochenende für Dich, Andrea

  3. Elisabeth schreibt:

    Liebste Andrea,
    wunderbar, mit wie viel Humor du das nimmst und hier erzählst! Ich wünsche dir einen langen Atem und viel, viel Durchhaltevermögen! Obwohl das sehr mühsam klingt, ich musste schmunzeln… 😉 So ist es… gut, dass du den, der mehr weiß, als alle anderen, dran bekommen hast! 🙂
    Allerliebste Sonnengrüße zu dir, Elisabeth

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Elisabeth, diese Geschichte konnte ich wirklich mit Humor nehmen, denn auch wenn es lange gedauert hat, bin ich ja zu einem guten Ergebnis gekommen; da gibt es andere Dinge, die mich richtig nerven. Aber auch da hab ich jetzt irgendwie „einen Schalter im Kopf“ umschalten können und denke mir, es wird alles gut. Allerliebste Herzensgrüsse Andrea

  4. Liebe Andrea,
    du erlebst ja hier eine Odyssee nach der nächsten … doch du hast es so köstlich geschrieben, dass ich einfach LACHEN musste – und den Herr „Gutmensch“ den finde ich einfach KLASSE ! Gibt eben hin und wieder auch noch „Gute“ … Tja, so ist das mit dem Behörden-Kram … da muss man wirklich gute Laune und Geduld haben … und eine Telefon-Flate-Rate ist auch nicht übel … vor allem dran bleiben … ich drücke dir die Daumen, dass du den nötigen Behörden-Kram bald geschafft hast und endlich den Sommer hier in Deutschland genießen kannst … hab‘ ein schönes WE und lass‘ dir die gute Laune nicht verderben …
    Herzliche Grüße
    Doris

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Doris, Du DARFST auch drüber lachen, sonst würde ich das nicht hier und nicht so schreiben:-) Herr Gutmensch war wirklich toll… Telefon-Flatrate haben wir auch zum Glück und mit „dranbleiben“ kenn ich mich aus:-) Ich geniesse den Sommer trotzdem schon jetzt, abends um halb 10 noch ohne Daunenjacke draussen sitzen zu können, ist für mich der reinste Luxus:-) Gut-Gelaunte Herzensgrüsse Andrea

  5. theomix schreibt:

    Liebe Andrea,
    woher kommt „Behörde“? Von der „Hürde“ vielleicht?
    Das ist wirklich gelungen, wie du diesen verschlungenen Weg beschreibst.
    Beste Grüße, Jörg

    • andrea2110 schreibt:

      Lieber Jörg, ich muss wohl mal im Duden nachschauen, Deine Herleitung klingt SEHR plausibel…:-) Schön, dass mein Weg mehr gelungen als verschlungen war:-) Fröhliche Grüsse Andrea

  6. Lilie schreibt:

    Liebe Andrea,
    da bin ich mal ein paar Tage nicht online und schon ist alles anders. Du lebst jetzt in Düsseldorf????? Praktisch fast um die Ecke …
    Jetzt gehe ich gar nicht so sehr auf deinen Text ein – ich werde die nächsten Tage mal in Ruhe bei dir lesen – wollte nur mal schnell Hallo sagen ….
    Liebe Grüße
    Iris

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Iris, so schnell kann’s gehen:-) Nein, natürlich ging es nicht so schnell, nur für meine Leser ist es ein wenig „unverhofft“ gekommen… Ja, ich leben jetzt in Düsseldorf und da ist doch das mit Deinem Literaturkreis gleich noch ein wenig „anders“, gell?:-) Schön, dass Du vorbeigeschaut hast, ein schönes Wochenende und liebe Grüsse Andrea

  7. seelenbalsam schreibt:

    Buchbinder Wanninger….

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Seelenbalsam, noch nie was von gehört, aber wurde in einem anderen Kommentar jetzt nochmal erwähnt, werd ich mir also bald einmal in Ruhe anschauen:-) Liebe Grüsse Andrea

  8. Mamü schreibt:

    Liebe Andrea,

    sorry, aber ich muss so lachen. Ist ja wieder typisch, keiner ist zuständig und die rechte Hand weiß nicht was die linke tut. 🙂 Behörden. Was für ein Glück, dass du in Krefeld gelandet bist, denn der konnte dir offensichtlich weiterhelfen, an wen du dich in Düsseldorf wenden musst. 😉

    Liebe Grüße,
    Martina

    • andrea2110 schreibt:

      Liebe Martina, jetzt bin ich auch ein bisschen „verrutscht“ in meinen Kommentaren, ist wohl ansteckend hier:-) Ich bin schon mal in Krefeld gelandet in meinem Leben, für 2 Jahre, da war ich aber gar nicht froh:-) Liebe Grüsse Andrea

  9. Babsi schreibt:

    liebste andrea
    wie wunderbar dass ich noch etwas in die blogvergangenheit ging zum lesen.
    wenn die rechte hand niccht weiß, was die linke tun soll, wirds halt schwer
    cool bleiben und eis lutschen 🙂 nicht den daumen
    lachende grüße von babsi

    • andrea2110 schreibt:

      Liebste Babsi, ja das freut mich auch, dass Du in meine Blogvergangenheit geschaut hast:-) hier weiss rechts definitiv nicht, was links verlangt, ich kriege eine Krise nach der anderen… Liebe Grüsse Andrea

  10. Ulf Runge schreibt:

    Liebe Andrea,

    Buchbinder Wanninger fällt mir da ein. Von Karl Valentin. Das Telefon ist einfach eine Wahnsinnserfindung…

    Wolltest Du noch was vom TÜV erzählen?

    Liebe Grüße,
    Ulf

    • andrea2110 schreibt:

      Lieber Ulf, das kenn ich gar nicht, werd ich mal in einer ruhigen Stunde suchen und anschauen… Vom TÜV wollte ich nichts erzählen, aber vom Strassenverkehrsamt MUSS ich einfach was loswerden, vielleicht morgen… Liebe Grüsse Andrea

  11. Emily schreibt:

    Wah! Da möchte man doch in den Schreibtisch beißen 😉 Kompetenz in allen Ecken liebe Andrea!

    Schönen Sonntag dir & liebe Grüße

    Emily

  12. andrea2110 schreibt:

    Liebe Emily, ich hatte das Gefühl, ich müsste mir sofort was Schönes kaufen, aber vor lauter Wut im Bauch, hab ich nicht mal dafür Ruhe gehabt… ach so, nicht nach dieser Geschichte, sondern nach der Folge-Geschichte… Liebe Grüsse und einen tollen Start in eine sonnige Sommerwoche, Andrea

  13. Schonzeit schreibt:

    irgendwie erinnert mich das hier dran:

    Die Ähnlichkeit der Szene ist verblüffend.

    • andrea2110 schreibt:

      Lieber Herr Schonzeit, ich bin kurz davor… wie diese Menschen in dem Haus zu werden…;-) Hilfe… danke für den Lacher, das ist echt total genial gemacht und ich liebe Asterix und Obelix… Liebe Grüsse Andrea

  14. zentao schreibt:

    Liebe Andrea
    das ist ja wieder einmal eine tolle Geschichte, die glaube ich auch in der Schweiz, passieren könnte…mir hat sie gefallen
    liebe Grüsse zentao

    • andrea2110 schreibt:

      Lieber zentao, ja ich glaube auch, dass es sowas auch in der Schweiz gibt, hab ja auch da Erfahrung mit Behörden und Bewilligungen usw:-) Liebe Grüsse Andrea

  15. Bonafilia schreibt:

    ist man erst einmal in den Fängen der Telefonleitung kommt man da nicht soooo schnell wieder heraus, entweder geht es uns wie dir oder irgendein fürchterliches Musikstück dudelt einem sStunden lang um die Ohren…
    ….
    Ich wünsche dir weiterhin viel Geduld

    • andrea2110 schreibt:

      Jetzt wo DU es erwähnst, es gab keine Musik, liebe Bonafilia, die sparen wohl:-) Danke für die Geduldswünsche, kann ich wirklich gebrauchen, liebe Grüsse Andrea

  16. Pingback: Der Wahnsinn geht weiter… | Lieben und Leben in Düsseldorf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s